25. Januar 2021 / 17:06 Uhr

Perfekt! Wolfsburgs William wechselt auf Leihbasis zu Schalke 04

Perfekt! Wolfsburgs William wechselt auf Leihbasis zu Schalke 04

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Nun ist es fix: VfL-Rechtsverteidiger William wird zum FC Schalke 04 ausgeliehen.
Nun ist es fix: VfL-Rechtsverteidiger William wird zum FC Schalke 04 ausgeliehen. © imago images/regios24
Anzeige

Es hatte sich angebahnt, nun steht es fest: Rechtsverteidiger William verlässt den VfL Wolfsburg und wechselt auf Leihbasis zum Bundesliga-Schlusslicht FC Schalke 04.

Anzeige

Jetzt ist die Sache in trockenen Tüchern: VfL-Brasilianer William verlässt den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten und wird bis zum Saisonende an Tabellenschlusslicht Schalke 04 ausgeliehen. Bei den Schalkern soll William wieder mehr Spielpraxis bekommen.

Anzeige

"Je mehr Spielpraxis er bekommt, desto besser ist es für ihn und für uns. Es macht Sinn, das so zu machen", hatte VfL-Manager Jörg Schmadtke schon am Sonntag gesagt. Das Tabellen-Schlusslicht hat hinten Bedarf. Kilian Ludewig ist verletzt, sodass auf der Position derzeit der gelernte Innenverteidiger Timo Becker aushilft. Kontakt zum VfL hatten die Gelsenkirchener am Donnerstagabend durch Sportvorstand Jochen Schneider bereits aufgenommen. Nun kann William helfen, den Abstieg doch noch zu verhindern - und auf die Aufgabe freut er sich: "Ich kann es kaum abwarten, endlich auf Schalke loszulegen. Wir haben noch 16 Spiele, um die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Ich brenne darauf, dieses Ziel mit dem Club zu erreichen", wird der Abwehrmann auf der S04-Homepage zitiert.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Aber nicht nur der Spieler, auch die Schalker Verantwortlichen sind happy über den Neuzugang. „Durch die Verpflichtung von William schließen wir die offene Planstelle auf der Position des rechten Verteidigers. Unser Trainer Christian Gross verfügt mit ihm und Timo Becker nun über zwei ganz unterschiedliche Typen, die diese Position je nach Bedarf ausfüllen können“, sagt Jochen Schneider, Vorstand Sport und Kommunikation. „Wir sind sehr froh, dass wir uns trotz eines knappen Budgets auf allen priorisierten Positionen – Links- und Rechtsverteidiger sowie Stürmer – verstärken konnten.“



In Wolfsburg hatte William nur wenig Chancen auf Einsatzzeit. William war lange verletzt. Es war Anfang Februar beim Remis gegen Düsseldorf, als der Brasilianer seinen Gegenspieler Erik Thommy an der Außenlinie gefoult hatte – und sich dabei selbst verletzte. Mit dick bandagiertem linken Knie musste er runter. Die Diagnose: Kreuzbandriss - das Saison-Aus! Beim Testspiel in Hannover im November spielte der Brasilianer dann erstmals wieder. In Wolfsburg hat er hinten rechts viel Konkurrenz, sowohl Ridle Baku (war im Oktober aus Mainz gekommen) als auch Kevin Mbabu haben hinten rechts die Nase vorn, der 25-Jährige pendelte daher zwischen Bank und Tribüne.

William verlässt den VfL nun - und was passiert bei Daniel Ginczek? Geht auch er noch? Die Kölner hatten über den VfL-Stürmer nachgedacht, sich nun aber für eine Verpflichtung von Emmanuel Dennis (FC Brügge) entschieden. Bis zuletzt hatte der Geißbock-Klub keinen Kontakt zum VfL aufgenommen, sich jedoch mit Ginczek, der in Wolfsburg nach Wout Weghorst und Bartosz Bialek gerade nur Stürmer Nummer 3 ist, beschäftigt.

Der VfL wird nach zwei freien Tagen am Mittwoch wieder mit dem Training beginnen - mit dabei ist dann erstmals wieder Jerome Roussillon. Der Linksverteidiger war vor Weihnachten positiv auf Covid-19 getestet worden, zuletzt waren seine Werte noch nicht so, dass er wieder mittrainieren kann. Vergangenheit. Ob der pfeilschnelle Franzose schon am Sonntag im Heimspiel gegen Freiburg wieder im Kader stehen kann, ist noch offen.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!