30. Dezember 2018 / 15:40 Uhr

Jetzt spricht 96-Manager Heldt: Fossum will gehen, Schindler kein Thema

Jetzt spricht 96-Manager Heldt: Fossum will gehen, Schindler kein Thema

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hotte räumt mit den Transfer-Gerüchten rund um Hannover 96 auf.
Hotte räumt mit den Transfer-Gerüchten rund um Hannover 96 auf.
Anzeige

Am vorletzten Tag des Jahres und bereits vor Öffnung des Transferfensters brodelt es in Hannover. Der 23-jährige Kevin Akpoguma kommt aus Hoffenheim, Tschauner geht nach Ingolstadt - jeweils zum Saisonende. Um das abstiegsbedrohte Team gibt es noch weitere Gerüchte, mit denen Horst Heldt jedoch im Gespräch mit dem Sportbuzzer aufräumt. 

Zwei Tage vor Öffnung des Transferfensters arbeitet 96-Manager Horst Heldt auf Hochtouren an den so dringend benötigten Wintertransfers. Die erste Verstärkung zur Rückrunde ist bereits unter Dach und Fach: Am Sonntagmorgen verkündete Hannover 96 die Leihe des Hoffenheimers Kevin Akpoguma bis zum Saisonende. Der 23-Jährige ist ein Kandidat für die Innenverteidigung - sei aber vielseitig einsetzbar, so Horst Heldt: "Rosen (Direktor Profifußball Hoffenheim, Anm. d. Red.) schwärmt von ihm. Er kann Dreierkette, Viererkette, sogar rechter Verteidiger spielen."

Anzeige

Keine Kaufoption für Akpoguma

Von dem U19-Europameister werde Großes erwartet: "Er trägt hoffentlich dazu bei, dass wir die Liga halten. Er erfüllt die Kriterien. "Eine Kaufoption für den Sohn einer Deutschen und eines Nigerianers gibt es jedoch nicht: "Es war klar, dass sie ihn nicht abgeben wollen, deshalb besteht auch keine Kaufoptionsmöglichkeit."

Kevin Akpoguma: Seine Karriere in Bildern:

Das Fußballspielen lernte Kevin Akpoguma bei Rot-Weiß Speyer. 2007 wechselte er zum Karlsruher SC. Dort durchlief der Verteidiger die Jugendmannschaften des Vereins, ehe er 2010 in die U17 aufstieg. Nach zwei Jahren schaffte Akpoguma den Sprung zu den Profis. Zur Galerie
Das Fußballspielen lernte Kevin Akpoguma bei Rot-Weiß Speyer. 2007 wechselte er zum Karlsruher SC. Dort durchlief der Verteidiger die Jugendmannschaften des Vereins, ehe er 2010 in die U17 aufstieg. Nach zwei Jahren schaffte Akpoguma den Sprung zu den Profis. ©

Medizincheck steht noch aus

Akpoguma freue sich auf seine neue Aufgabe, so Heldt. Am 2. Januar solle er den Medizincheck als letzte Hürde absolvieren. "Die Vereine haben alles klar gemacht. Ich gehe fest davon aus, dass keine Probleme auftreten werden", so der 96-Manager.

Zwei Spieler sollen noch kommen

Neben dem Innenverteidiger sollen noch ein Stürmer und möglichst ein Mittelfeldspieler verpflichtet werden. Jedoch sei der Kauf oder die Leihe eines neuen Achters oder Sechsers auch davon "abhängig, ob wir den einen oder anderen Abgang haben."

Anzeige

In Bildern: Die Zeit von Philipp Tschauner bei Hannover 96


Im Jahr 2015 wurde der gebürtige Schwabacher vom damaligen 96-Sportdirektor Dirk Dufner an die Leine gelotst. Über den 1. FC Nürnberg, TSV 1860 München und FC St. Pauli verschlug es Tschauni in die Landeshauptstadt zu Hannover 96. Zur Galerie
Im Jahr 2015 wurde der gebürtige Schwabacher vom damaligen 96-Sportdirektor Dirk Dufner an die Leine gelotst. Über den 1. FC Nürnberg, TSV 1860 München und FC St. Pauli verschlug es "Tschauni" in die Landeshauptstadt zu Hannover 96. ©

Fossum will gehen

Bisher ist nur klar, dass Ersatztorwart Philipp Tschauner bis zum Saisonende an Zweitligist FC Ingolstadt ausgeliehen wird. Sollten die Schanzer den Klassenerhalt schaffen, könnten sie ihre Kaufoption ziehen. Weitere Abgänge soll es erstmal nicht geben - abgesehen von der Personalie Iver Fossum. Der Norweger wolle sich verändern, es gibt Gespräche zwischen seiner Agentur und Hannover 96. "Noch ist aber kein neuer Verein gefunden", kommentiert Heldt.

An den Gerüchten um den Kieler Stürmer Kingsley Schindler sei indes "nichts dran".

Wie bewertet ihr die bisherigen Transfers und Personalitäten?

Mehr zu Hannover 96

Mehr anzeigen

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.