25. November 2019 / 13:10 Uhr

JFV Eichsfeld erkämpft sich Punkt in Lengede

JFV Eichsfeld erkämpft sich Punkt in Lengede

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Die A-Junioren des JFV Eichsfeld holen den nächsten Punkt und setzen sich weiter von den abstiegsbedrohten Teams ab.
Die A-Junioren des JFV Eichsfeld holen den nächsten Punkt und setzen sich weiter von den abstiegsbedrohten Teams ab. © dpa
Anzeige

Die A-Junioren des JFV Eichsfeld waren in der Landesliga die einzigen Nachwuchsfußballer aus dem Eichsfeld, die auf Bezirksebene antreten mussten. Alle anderen angesetzten Spiele bei den A- und B-Junioren in der Bezirksliga sind ausgefallen.

Anzeige
Anzeige

Für den JFV Eichsfeld hat sich die Fahrt zum SV Lengede gelohnt. Auf dem Kunstrasenplatz trennte sich die Mannschaft von Trainer Volker Kleinert von den Gastgebern 1:1 (0:1).

„Wir haben bis zur letzten Sekunde auf dem Platz gekämpft und sind dann mit dem Punkt belohnt worden“, sagte Kleinert. Lengede hatte in der ersten Halbzeit drei gute Einschussmöglichkeiten, zweimal scheiterten die SV-Spieler am starken JFV Torhüter Simon Wüstefeld, den dritten Ball schossen sie knapp am Tor vorbei. Aber auch die Eichsfelder hatten Chancen, ein Kopfball von Laurin Quinque landete am Pfosten, Joscha Westphale verfehlte das Tor zweimal nur knapp. Kurz vor der Halbzeit leitete Torwart Wüstefeld mit einem punktgenauen Abstoß dann den Führungstreffer des JFV ein. Sein Ball wurde direkt zu Elias Mitschke weitergeleitet, der eiskalt verwandelte.

Sieben Minuten Nachspielzeit überstanden

Mehr vom Sport in der Region

Lengede erhöhte in der zweiten Halbzeit enorm den Druck, stand teilweise nur noch mit zwei Spielern in der Abwehr, der Rest hat gestürmt. „Unsere Abwehr hielt dem Druck lange stand, den Ausgleich per Kopfball konnten wir aber nicht verhindern. Das Tor war sehr gut herausgespielt von Lengede“, berichtete Kleinert. Danach hat seine Mannschaft nichts mehr zugelassen, selbst die sieben Minuten Nachspielzeit änderten nichts mehr am Resultat.