22. Mai 2019 / 12:01 Uhr

DFB-Trainer Joachim Löw nominiert Neuer und drei Rückkehrer - Götze fehlt erneut

DFB-Trainer Joachim Löw nominiert Neuer und drei Rückkehrer - Götze fehlt erneut

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mario Götze (l) steht nicht im DFB-Kader, Manuel Neuer (m) wurde hingegen von Bundetrainer Joachim Löw (r) nominiert.
Mario Götze (l) steht nicht im DFB-Kader, Manuel Neuer (m) wurde hingegen von Bundetrainer Joachim Löw (r) nominiert. © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Anzeige

Die 3:2-Sieger von Holland bilden auch zum Saisonabschluss das Gerüst der deutschen Nationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw muss für die EM-Quali-Spiele in Weißrussland und gegen Estland aber auf Marc-André ter Stegen verzichten. Dafür mit dabei: Manuel Neuer. Weiterhin fehlt auch Mario Götze.

Anzeige
Anzeige

Mit der Bekanntgabe seines Aufgebots für die EM-Qualifikationsspiele am 8. Juni in Weißrussland und am 11. Juni in Mainz gegen Estland leitet Bundestrainer Joachim Löw die letzten Saisonaufgaben der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ein. Überraschend hat sich der DFB-Coach dafür entschieden, den WM-Torschützen von 2014 Mario Götze trotz steigender Formkurve nicht zu nominieren. Über die Nichtnominierung von Götze hatte der SPORTBUZZER bereits exklusiv vorab berichtet.

Mehr vom SPORTBUZZER

Kroos und ter Stegen verletzt

Zum größten Teil setzt Löw auf die Spieler, die im März mit einem viel bejubelten 3:2-Sieg in den Niederlanden in die Ausscheidung um einen Startplatz für die Europameisterschaft 2020 gestartet sind. Den gleichen Kader konnte der 59-Jährige aber nicht nominieren: Abwehrspieler Antonio Rüdiger vom FC Chelsea, der am Knie operiert werden musste, steht in den beiden kommenden Länderspielen sicher nicht in der Startelf. Auch Marc-André ter Stegen und Toni Kroos müssen wegen kleinerer Blessuern passen. Barca-Keeper ter Stegen hat mit Knieproblemen zu kämpfen, Madrid-Profi Kroos plagen Muskelbeschwerden.

Mit neuen Rückennummern: Der DFB-Kader für die Spiele gegen Weißrussland und Estland

Tor: #1 Manuel Neuer (FC Bayern München) Zur Galerie
Tor: #1 Manuel Neuer (FC Bayern München) ©
Anzeige

Neuer wieder dabei

Zurück im Aufgebot ist allerdings Keeper Manuel Neuer. Der zuletzt verletzte Bayern-Profi kehrte ins Torwarttraining des FCB zurück und könnte eventuell sogar im Pokalfinale gegen Leipzig spielen, sodass er für das DFB-Aufgebot eine Option ist - noch schob Löw ein, der Torhüter würde "vorläufig" im Kader stehen. Mit Julian Draxler (Paris Saint-Germain), Jonas Hector (1. FC Köln) und Bernd Leno (FC Arsenal) kehren zudem drei länger nicht berücksichtigte Spieler in den Kader zurück.

Diese zehn Spieler trugen bei der Nationalmannschaft bereits die Rückennummer 10

Aktuell trägt Julian Brandt das Nationaltrikot mit der Rückennummer 10. Damit reiht er sich zwischen diversen DFB-Legenden ein. Immerhin liefen auch Lukas Podolski und Günther Netzer schon mit der Zehn beim Nationalteam auf - und holten dabei jeweils den WM-Titel. Der SPORTBUZZER zeigt zehn DFB-Spieler, die die Zehn trugen. Spoiler: Auch Stefan Beinlich ist mit von der Partie. Zur Galerie
Aktuell trägt Julian Brandt das Nationaltrikot mit der Rückennummer 10. Damit reiht er sich zwischen diversen DFB-Legenden ein. Immerhin liefen auch Lukas Podolski und Günther Netzer schon mit der Zehn beim Nationalteam auf - und holten dabei jeweils den WM-Titel. Der SPORTBUZZER zeigt zehn DFB-Spieler, die die Zehn trugen. Spoiler: Auch Stefan Beinlich ist mit von der Partie. ©

Löw setzt auf Amsterdam-Effekt

Löw setzt aber auf den positiven Effekt von Amsterdam: "So ein Sieg zum Auftakt in Holland ist natürlich hilfreich für den Glauben so einer neuformierten, jungen Mannschaft." Hertha-Verteidiger Niklas Stark hat zwar nach einer Verletzung gerade wieder trainiert, muss aber noch weiter auf sein Debüt warten.

Am Freitag trifft sich Löw mit seinem Stab nochmals zur Beratung. Beim Pokalfinale am Tag danach kann er die Münchner und Leipziger Nationalspieler in Berlin nochmals live beobachten. Am 2. Juni versammelt der Bundestrainer seinen Kader dann im niederländischen Venlo zu einem Kurztrainingslager, um den Saisonabschluss vorzubereiten. Ziel sind zwei Siege.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt