16. Oktober 2019 / 06:36 Uhr

Joachim Löw schafft Mannschaftsrat ab - DFB-Direktor Oliver Bierhoff: "Nicht mehr passend"

Joachim Löw schafft Mannschaftsrat ab - DFB-Direktor Oliver Bierhoff: "Nicht mehr passend"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundestrainer Joachim Löw (rechts) setzt nicht mehr auf einen Mannschaftsrat.
Bundestrainer Joachim Löw (rechts) setzt nicht mehr auf einen Mannschaftsrat. © dpa
Anzeige

Neue Wege in der deutschen Nationalmannschaft: Bundestrainer Joachim Löw setzt in Zukunft nicht mehr auf einen klassischen Mannschaftsrat. DFB-Direktor Oliver Bierhoff bestätigt die Entscheidung.

Anzeige
Anzeige

Nachfolger für die drei aussortierten Nationalspieler Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller wird es im Mannschaftsrat der deutschen Nationalmannschaft nicht geben. Wie die Sport Bild berichtet, wird der klassische Mannschaftsrat abgeschafft. Bis dato standen nur noch Manuel Neuer und Toni Kroos aus dem ehemaligen Aufgebot zur Verfügung.

Mehr zum DFB-Team

"Gemeinsam mit den Spielern haben wir besprochen, dass ein klassischer Mannschaftsrat alter Prägung nicht mehr passend für unser Miteinander ist", sagt DFB-Direktor Oliver Bierhoff der Sport Bild: "Auch das ist Ausdruck von gegenseitigem Vertrauen und gelebten flachen Hierarchien bei der Nationalmannschaft."

Tor-Festivals des DFB-Teams: Die höchsten Deutschland-Siege seit 2000

Leroy Sané, Marco Reus und Ilkay Gündogan bejubeln den 8:0-Sieg gegen Estland im Hinspiel der EM-Qualifikation. Es war einer der höchsten Siege des DFB-Teams im 21. Jahrhundert. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die deutlichsten Erfolge seit 2000. Zur Galerie
Leroy Sané, Marco Reus und Ilkay Gündogan bejubeln den 8:0-Sieg gegen Estland im Hinspiel der EM-Qualifikation. Es war einer der höchsten Siege des DFB-Teams im 21. Jahrhundert. Der SPORTBUZZER zeigt die deutlichsten Erfolge seit 2000. ©
Anzeige

Doch wie soll es ohne den bisherigen Mannschaftsrat in der Nationalmannschaft weitergehen? Die Entscheidungen sollen nach "modernen Leadership-Ansätzen" getroffen werden. "Wir haben einen intensiven und regelmäßigen Austausch mit der Mannschaft und sitzen je nach Thema, Projekt, Vorhaben in unterschiedlichen Konstellationen zusammen", erklärt Teammanager Thomas Beheshti. Außerhalb der Länderspielphasen werde über eine App informiert und kommuniziert. "So halten wir uns gegenseitig ständig auf dem Laufenden", so Beheshti.

Mehr anzeigen
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN