01. Dezember 2019 / 19:34 Uhr

Joachim Löw hofft auf Transfer-Entscheidungen von Kai Havertz und Leroy Sané vor der EM

Joachim Löw hofft auf Transfer-Entscheidungen von Kai Havertz und Leroy Sané vor der EM

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die beiden Nationalspieler Kai Havertz und Leroy Sané sind auf dem Transfermarkt heiß begehrt. Bundestrainer Joachim Löw erhofft sich vor der EM Klarheit über die Vereins-Zukunft.
Die beiden Nationalspieler Kai Havertz und Leroy Sané sind auf dem Transfermarkt heiß begehrt. Bundestrainer Joachim Löw erhofft sich vor der EM Klarheit über die Vereins-Zukunft. © imago images/Team 2/dpa
Anzeige

Leroy Sané und Kai Havertz: Die beiden Jungstars sind die Offensiv-Hoffnungen der deutschen Nationalmannschaft für die EM 2020. Und beide sind auch auf dem Transfermarkt heiß begehrt. Bundestrainer Joachim Löw wünscht sich Klarheit bei Sané und Havertz bis zur Europameisterschaft.

Anzeige
Anzeige

Vertragsverhandlungen mit Top-Klubs wie dem FC Bayern München führen - und gleichzeitig fokussiert sein auf die Europameisterschaft? Die beiden deutschen Nationalspieler Leroy Sané und Kai Havertz könnten vor einer stressigen Sommerpause stehen. Denn sowohl der Flügelstürmer von Manchester City wie auch der Offensiv-Jungstar von Bayer Leverkusen sollen sich (unter anderem) im Transfer-Fokus des FCB befinden. Bundestrainer Joachim Löw hat im Interview mit Sky nun die Hoffnung geäußert, dass beide DFB-Spieler ihre Transfer-Angelegenheiten noch vor der EM klären.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Grundsätzlich würde das einem Trainer auch passen, wenn alles geklärt ist und Planungssicherheit besteht", sagte Löw im Interview. Die Aufgaben bei der Europameisterschaft werden schließlich schwer genug. Der Bundestrainer trifft mit seiner Mannschaft in der Vorrunde unter anderem auf Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal. Der Weltmeister-Trainer von 2014 schränkte allerdings auch ein: "Auf der anderen Seite weiß ich, dass Wechsel auch manchmal nach einer Saison und nach einem Turnier stattfinden, weil sich dann wieder ganz andere Konstellationen ergeben."

Die DFB-Kandidaten für die EM 2020 im Chancen-Check

Ein Debütant und ein Leistungsträger: Niklas Stark (l.) kam gegen Nordirland zu seinem langersehnten ersten Einsatz, Serge Gnabry legte zum Jahresabschluss eine Drei-Tore-Gala hin. Zur Galerie
Ein Debütant und ein Leistungsträger: Niklas Stark (l.) kam gegen Nordirland zu seinem langersehnten ersten Einsatz, Serge Gnabry legte zum Jahresabschluss eine Drei-Tore-Gala hin. ©
Anzeige

Transfer im Sommer? Leroy Sané und Kai Havertz sind heiß begehrt

Während Sané schon im Sommer bis zu seiner Verletzung laut übereinstimmenden Medienberichten kurz vor einem Transfer zum FC Bayern stand, sind an Havertz wohl noch mehr Klubs interessiert. Laut Sport Bild scheinen der FC Bayern, mit dem es zuletzt nicht zum ersten Mal einen Flirt gegeben hatte, und der FC Barcelona (sein Traumverein seit der Jugend) die besten Chancen zu besitzen. Doch das Rennen unter insgesamt sieben Klubs sei auf einmal wieder offen. Der 20-Jährige und seine Berater sollen ebenfalls bereits Gespräche mit dem FC Liverpool, Manchester City, FC Chelsea, Manchester United und Real Madrid geführt haben.

Stört die Unklarheit über die eigene Zukunft also auch den eigenen EM-Fokus? Löw glaubt nicht unbedingt daran: "Die Erfahrung habe ich der Vergangenheit gemacht, wenn einmal irgendetwas nicht geklärt war: Die Spieler können sich schon auf ein Turnier konzentrieren", sagte Löw. "Es geht ja um ihre eigenen Verträge und auch die Mannschaft."

Joachim Löw über die EM-Gruppe: "Jeder muss ans Limit gehen"
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN