19. Februar 2022 / 15:58 Uhr

Jobgarantie für Trainer: Deshalb hält Stuttgart-Chef Mislintat weiter zu Matarazzo

Jobgarantie für Trainer: Deshalb hält Stuttgart-Chef Mislintat weiter zu Matarazzo

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sven Mislintat (rechts) hält weiter zu Trainer Pellegrino Matarazzo.
Sven Mislintat (rechts) hält weiter zu Trainer Pellegrino Matarazzo. © dpa
Anzeige

Trainerwechsel beim VfB Stuttgart? Ohne Sven Mislintat! Der Sportdirektor des VfB hat seinem Trainer Pellegrino Matarazzo eine Jobgarantie gegeben – Ergebnisse spielen für Mislintat nur eine untergeordnete Rolle.

VfB Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat hat Trainer Pellegrino Matarazzo trotz der Abstiegsgefahr quasi eine Jobgarantie gegeben. "Fußball ist auch ein Ergebnissport, dem verschließen wir uns nicht. Aber ich darf dagegenrechnen, und das sehe ich täglich in der Arbeit, was passiert in der Kabine, was auf dem Trainingsplatz. Und von daher ist die Aussage ganz klar und hochverdient an Rino, dass – solange ich das zu entschieden habe – wir diesen Weg zusammen weitergehen", sagte Mislintat am Samstag dem TV-Bezahlsender Sky vor dem Heimspiel in der Bundesliga gegen den VfL Bochum.

Anzeige

Zugleich widersprach Mislintat Berichten, dass er bei den Schwaben eine One-Man-Show abziehe. "Das Gute ist, ich muss diese Frage gar nicht mehr beantworten, die haben schon andere, mit mir zusammenarbeitende Menschen, beantwortet. Von daher kann ich das mit einem Lächeln abtun", sagte der 49-Jährige. Er könne die Bewertungen aus der Distanz nicht nachvollziehen und sie hätten nichts damit zu tun, "wie der VfB Stuttgart intern arbeitet."

„Wir haben eine sehr gute, angeregte Kommunkations- und konstruktive Streitkultur, wir wollen genau das, uns gegenseitig herausfordern. Und da werde ich nicht derjenige sein, der das aufbricht“, sagte Mislintat.