15. November 2018 / 23:10 Uhr

Deutschland-Schock: Jonas Hector verletzt sich gegen Russland - Löw gibt Update

Deutschland-Schock: Jonas Hector verletzt sich gegen Russland - Löw gibt Update

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schock für Deutschland und die Fans vom 1. FC Köln: Jonas Hector verletzte sich im Testspiel gegen Russland und musste den Platz verlassen.
Schock für Deutschland und die Fans vom 1. FC Köln: Jonas Hector verletzte sich im Testspiel gegen Russland und musste den Platz verlassen. © imago/Eibner
Anzeige

Wie bitter für Jonas Hector: Der Spieler des 1. FC Köln musste im Testspiel beim Stand von 3:0 aus deutscher Sicht den Platz verlassen. Humpelnd und gestützt von der ärztlichen Abteilung des DFB verließ er den Leipziger Rasen in Richtung Kabine.

Anzeige

Eigentlich lief alles perfekt: Deutschland erwischte einen Blitzstart und führte nach 45 Minuten gegen Russland mit 3:0 - und dann das! In der zweiten Halbzeit, genauer gesagt in der 64. Minute, wurde Jonas Hector von Aleksandr Erokhin am Fuß erwischt. Dabei knickte der Kölner unglücklich um und erholte sich von dieser Verletzung nicht mehr.

Anzeige

Deutschland-Einzelkritik gegen Russland: Die DFB-Elf in Noten

Das war ein lockerer Sieg für Deutschland. Die DFB-Elf gewinnt das Testspiel gegen Russland verdient. Alle Deutschland-Spieler hier in der Einzelkritik mit Noten. Zur Galerie
Das war ein lockerer Sieg für Deutschland. Die DFB-Elf gewinnt das Testspiel gegen Russland verdient. Alle Deutschland-Spieler hier in der Einzelkritik mit Noten. ©

Gegenspiel kommt nach Foul an Hector mit Gelb davon

Während der Übeltäter mit einer Gelben Karte geahndet wurde, war das Spiel für Hector vorbei. Es dauerte jedoch sechs Minuten, bis sich Bundestrainer Joachim Löw dann tatsächlich für einen Wechsel entschied. Für Hector kam der Hoffenheimer Nico Schulz aufs Feld.

Mehr zum Deutschland-Sieg

Glanz im Unterhaus: Diese Nationalspieler spielten in der 2. Liga

Jonas Hector ist nicht der erste Nationalspieler, der zweitklassig spielt. Lukas Podolski und Aleksandar Mitrovic sind weitere Beispiele. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die bekanntesten Zweitliga-Nationalspieler zusammengestellt. Zur Galerie
Jonas Hector ist nicht der erste Nationalspieler, der zweitklassig spielt. Lukas Podolski und Aleksandar Mitrovic sind weitere Beispiele. Der SPORTBUZZER hat die bekanntesten Zweitliga-Nationalspieler zusammengestellt. ©

Genauere Informationen zur Verletzung von Hector lagen zunächst noch nicht vor. Allerdings gab Löw nach dem Spiel leichte Entwarnung: "Es ist wohl nicht ganz so schlimm, wie es zunächst aussah. Er hat vermutlich eine Knöchelprellung, wie ich erfahren habe, ist wohl nichts gebrochen", sagte er.