10. Februar 2020 / 12:56 Uhr

José Mourinho erklärt Beinahe-Glatze: Deshalb habe ich (fast) keine Haare mehr

José Mourinho erklärt Beinahe-Glatze: Deshalb habe ich (fast) keine Haare mehr

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
José Mourinho mit Baseball-Cap auf der Tribüne der Allianz Arena beim Bundesliga-Topspiel zwischen Bayern und Leipzig (r.) und unmittelbar nach seinem Friseur-Termin auf einem Foto, das auf Twitter und Instagram kursiert.
José Mourinho mit Baseball-Cap auf der Tribüne der Allianz Arena beim Bundesliga-Topspiel zwischen Bayern und Leipzig (r.) und unmittelbar nach seinem Friseur-Termin auf einem Foto, das auf Twitter und Instagram kursiert. © imago images/ActionPictures/Twitter
Anzeige

Tottenham-Trainer José Mourinho wartet in der Winterpause der Premier League mit einer neuen, extremen Kurzhaar-Frisur auf. Wie kam es zum Kahlschlag? Das erklärte "the Special One" nun in einem Interview.

Anzeige

Fußballfans auf der ganzen Welt staunten nicht schlecht, als sie in den vergangenen Tagen Bilder von José Mourinho sahen. Hatte "the Special One" beim FA-Cup-Sieg von Tottenham Hotspur gegen den FC Southampton (3:2) am vergangenen Donnerstag noch eine volle, graue Haarpracht, war wenige Tage später alles weg. Bilder des 57-Jährigen mit einer Beinahe-Glatze kursierten bei Twitter und Instagram - und als Mourinho am Sonntag das Bundesliga-Topspiel zwischen Bayern und Leipzig (0:0) auf der Tribüne verfolgte, hatte er eine schwarze Baseball-Cap auf, die ihn vor neugierigen Blicken schützte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Nun hat Mourinho sich zu seiner neuen Frisur geäußert - und den (zumindest temporären) Abschied von seinen berühmten stahlgrauen Haaren erklärt. Ein Entschluss, den er offenbar aus der Emotion heraus traf - und den der Portugiese wohl auch schon etwas bereut. "Manchmal mag ich, es kurz zu schneiden. Manchmal mag ich es, das kalte Wetter zu spüren. Ich mag es zu wechseln. Das war diesmal aber nicht der Fall", sagte Mourinho in einem von Sky veröffentlichten Video.

Mourinho über Haar-Fauxpas: "Hoffentlich wird es wieder wachsen"

Dann ging Mourinho ins Detail - und erklärte, wie es zur Entscheidung für den Bürstenschnitt kam, der sogar noch kürzer anmutet als die "Aggressiv-Frisur" aus Zeiten beim FC Chelsea, die damals sogar von seinem Spieler Michael Ballack kopiert worden war. "Diesmal bin ich eingeschlafen", sagte Mourinho. "Ich bin eingeschlafen und als ich aufgewacht bin, sah es so schlecht aus, dass ich ihm (seinem Friseur, d. Red.) gesagt habe: 'Bitte bring die (Rasierstufe) 1, bitte bring die 1'." Auf Dauer will er so kurze Haare aber offenbar nicht haben: "Hoffentlich wird mein Haar wieder wachsen."

"The Special One" - Das ist die Trainer-Karriere von José Mourinho in Bildern

Die erste Station von José Mourinho als Co-Trainer im Profibereich war der portugiesische Klub CF Estrela Amadora. Nach einem Jahr an der Westküste der iberischen Halbinsel ging es über die AD Ovarense zu den ersten namhaften Vereinen. Von Sporting Lissabon, über den FC Porto zog es The Special One dann zur ersten Größe außerhalb Portugals - und was für einer! An der Seite vom Engländer Sir Bobby Robson und später Louis van Gaal leitete er die Geschicke beim großen FC Barcelona. Und das mit Erfolg: In der Zeit von 1996 bis 2000 gewannen die Katalanen zwei Mal die Copa del Rey, zwei Mal die Meisterschaft und sogar den Europapokal der Pokalsieger.  Zur Galerie
Die erste Station von José Mourinho als Co-Trainer im Profibereich war der portugiesische Klub CF Estrela Amadora. Nach einem Jahr an der Westküste der iberischen Halbinsel ging es über die AD Ovarense zu den ersten namhaften Vereinen. Von Sporting Lissabon, über den FC Porto zog es "The Special One" dann zur ersten Größe außerhalb Portugals - und was für einer! An der Seite vom Engländer Sir Bobby Robson und später Louis van Gaal leitete er die Geschicke beim großen FC Barcelona. Und das mit Erfolg: In der Zeit von 1996 bis 2000 gewannen die Katalanen zwei Mal die Copa del Rey, zwei Mal die Meisterschaft und sogar den Europapokal der Pokalsieger.  ©

Immerhin: Das nächste Spiel der Spurs findet aufgrund der Winterpause in der Premier League erst am kommenden Sonntag statt, wenn Mourinho und seine Spieler bei Aston Villa zu Gast sind. Drei Tage später gastiert dann RB Leipzig im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals im Tottenham Hotspur Stadium. Bis dahin dürfte Mourinho wieder deutlich längere Haare haben: das durchschnittliche Wachstum pro Tag liegt bei 0,3 bis 0,5 Millimeter.