04. Dezember 2020 / 19:50 Uhr

Joshua Kimmich spricht über Comeback-Plan: Dann will ich wieder "voll dabei" sein

Joshua Kimmich spricht über Comeback-Plan: Dann will ich wieder "voll dabei" sein

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Star Joshua Kimmich bastelt bereits an seinen Comeback-Plänen.
Bayern-Star Joshua Kimmich bastelt bereits an seinen Comeback-Plänen. © 2020 Getty Images/Montage
Anzeige

Er wird beim FC Bayern aktuell schmerzlich vermisst: Der verletzte Joshua Kimmich fehlt dem FCB im Mittelfeld als wuchtiger Zweikämpfer, Antreiber und kreativer Kopf. Im Interview mit "FCBayern.tv" hat der Nationalspieler über seinen Comeback-Plan gesprochen. Kimmich will bald wieder voll angreifen.

Anzeige

Für ihn rückt das Comeback immer näher: Bayern-Star Joshua Kimmich sieht sich nach seiner schweren Knieverletzung schon bald wieder im Bayern-Team. "Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder ganz normal und voll dabei bin", sagte der Mittelfeldakteur in einem Interview mit FCBayern.tv.. "Ich denke, dass bisher alles nach Plan läuft."

Anzeige

Knapp einen Monat nach der Operation am Außenmeniskus - die Verletzung zog sich Kimmich im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund (3:2) Anfang November zu - befindet sich der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler bereits wieder voll im Aufbautraining. Mehr und mehr wolle er das Programm steigern, auch komplexere Bewegungen wolle er dann wieder ausüben, sagte Kimmich. "Wenn man dann als Spieler wieder auf den Platz darf und wenn man dann wieder laufen darf und jetzt hoffentlich der Ball dazukommt, dann ist auch das Gefühl nochmal besser, als nur oben in der Kraftkammer zu trainieren."

Mehr vom SPORTBUZZER

Kimmich über Comeback: In "fünf, sechs Wochen" sollte es wieder losgehen

Kimmichs Plan sei nun, daran zu "arbeiten, dass du dir wieder eine gewisse Ritterrüstung aneignest und dann geht es nach fünf, sechs Wochen wieder los", so der DFB-Star, dessen Finesse im Mittelfeld der Bayern schmerzlich vermisst wird. In "fünf, sechs Wochen" sollte es dann wieder für ihn losgehen, so Kimmich. Der Mittelfeldakteur würde am liebsten schon am Samstag im Bundesliga-Topspiel gegen RB Leipzig wieder "60 Minuten dabei" sein, bemerkte Bayern-Trainer Hansi Flick am Freitag.

Man werde aber bei Kimmichs Rückkehr in den Wettkampfbetrieb "nichts überstürzen". Einen konkreten Termin nannte Flick darum nicht. Die letzte Partie des Jahres bestreiten die Bayern in zwei Wochen in der Bundesliga auswärts gegen Bayer Leverkusen. Im neuen Jahr geht es am 3. Januar gegen den FSV Mainz 05 weiter. "Ich sehe es jeden Tag, wie er akribisch arbeitet an seinem Comeback", berichtete Flick: "Er hat aktuell überhaupt keine Beschwerden. Von daher ist der Verlauf sehr gut. Die Art und Weise, wie er trainiert, ist einfach schön zu sehen. Sie zeichnet ihn als Profi absolut aus. Wir warten und hoffen, dass er bald dabei ist." Das wünscht sich auch Kimmich: "Ich brauche nicht drum herumreden, dass ich lieber bei der Mannschaft wäre und lieber Champions League spielen würde, Bundesliga spielen würde", so der Bayern-Star