02. April 2022 / 15:25 Uhr

Jota und Fabinho treffen gegen Watford: Klopp erobert mit Liverpool vorerst die Tabellenführung

Jota und Fabinho treffen gegen Watford: Klopp erobert mit Liverpool vorerst die Tabellenführung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Liverpools Andrew Robertson (von links), Virgil van Dijk and Jordan Henderson und Diogo Jota freuen sich über den Sieg gegen Watford.
Liverpools Andrew Robertson (von links), Virgil van Dijk and Jordan Henderson und Diogo Jota freuen sich über den Sieg gegen Watford. © Getty Images
Anzeige

Sprung an die Premier-League-Spitze: Acht Tage vor dem Top-Spiel zieht der FC Liverpool mindestens für wenige Stunden an Manchester City vorbei. Das Team von Jürgen Klopp setzt sich am Samstag mit 2:0 (1:0) gegen Abstiegskandidat FC Watford durch.

Der FC Liverpool grüßt von der Tabellenspitze der Premier League. Durch einen 2:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Watford verdrängt die Mannschaft von Jürgen Klopp den bisherigen Liga-Primus Manchester City. Die Citizens können aber in wenigen Stunden den ersten Platz erneut übernehmen. Pep Guardiola ist mit seinem Team um 16 Uhr beim FC Burnley gefordert. In acht Tagen kommt es dann zum möglicherweise vorentscheidenden Aufeinandertreffen zwischen ManCity und Liverpool.

Anzeige

Im Duell mit Abstiegskandidat Watford übernahmen die Reds wie erwartet gleich vom Start weg das Kommando. Nach 22 Minuten kam der neue Spitzenreiter bereits zum Führungstreffer. Joe Gomez flankte den Ball perfekt von der rechten Seite auf Diogo Jota, der sich im Zentrum behauptete und ins lange Eck einköpfte. Bis zur Pause hätte die Klopp-Elf nachlegen können, verpasste aber bei einer Großchance von Jota (38.) vorerst den zweiten Treffer. Von Watford kam in Richtung Offensive kaum etwas, die Führung zur Halbzeit war verdient.

Im zweiten Durchgang kontrollierte Liverpool weiter die Partie. Nur elf Minuten nach Wiederanpfiff setzte Virgil van Dijk einen Kopfball aus bester Position neben dem Kasten, auch Jota zielte nach einer Freistoßflanke von Kapitän Jordan Henderson zu ungenau (60.). Bis zum entscheidenden zweiten Treffer dauerte es fast bis zum Schlusspfiff. In der 89. Minute versenkte der eingewechselte Fabinho einen Strafstoß souverän zum 2:0-Endstand. Jetzt ist ManCity in Burnley gefordert.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.