24. November 2021 / 14:46 Uhr

JSG HöhBernSee liegt schon zur Pause aussichtslos zurück

JSG HöhBernSee liegt schon zur Pause aussichtslos zurück

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Tore wie am Fließband besiegelten früh die Niederlage der JSG HöhBernSee.
Tore wie am Fließband besiegelten früh die Niederlage der JSG HöhBernSee. © dpa
Anzeige

Ersatzgeschwächt stand die JSG HöhBernSee beim FC Gleichen auf verlorenem Posten, kassierte schon in der ersten Minuten den ersten von sieben Gegentreffern.

Die A-Jugend der JSG Eintracht HöhBernSee ist in der Fußball-Bezirksliga beim FC Gleichen mit 0:7 deutlich unter die Räder gekommen. Stark ersatzgeschwächt trat die JSG in Diemarden an, es fehlten vier Stammspieler. Nach gut 20 Minuten war des Spiel für die Gäste eigentlich schon gelaufen, denn der FC Gleichen nutzte jeden Fehler in der JSG-Abwehr konsequent aus.

Anzeige
Mehr vom Sport in der Region

Zur Halbzeit lag HöhBernSee bereits mit 0:6 zurück. Co-Trainer Jörg Nordmann sagte anschließend: „Das einzig positive an diesen Spiel war, dass wir die zweite Hälfte ausgeglichen gestalten konnten und die beiden eingewechselten B-Jugend-Spieler Silas Bodmann und Max Gawor ihre Sache ordentlich gemacht haben.“ Mit zwei Siegen bei vier Niederlagen belegt die JSG Platz fünf in dieser Siebener-Staffel. – Tore: 1:0 Müller (1.), 2:0, 3:0, 4:0 Roy (5., 13., 21.), 5:0 Kudwien (30.), 6:0 Rinke (38.), 7:0 Weißhuhn (54.).