25. Januar 2023 / 19:11 Uhr

Transfer-Gerüchte um BVB-Youngster Jude Bellingham: Sportdirektor Kehl verrät aktuellen Stand

Transfer-Gerüchte um BVB-Youngster Jude Bellingham: Sportdirektor Kehl verrät aktuellen Stand

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zuletzt gab es viele Gerüchte um Jude Bellingham. Sportdirektor Sebastian Kehl hat nun Stellung genommen.
Zuletzt gab es viele Gerüchte um Jude Bellingham. Sportdirektor Sebastian Kehl hat nun Stellung genommen. © IMAGO/Eibner
Anzeige

Borussia Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl hat sich beim TV-Sender "Sky" zu den Transfer-Gerüchten um Jude Bellingham geäußert. Derzeit gebe es für den englischen Youngster, an dem zahlreiche europäische Top-Klubs interessiert sein sollen, "keine Anfragen".

Laut Borussia Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl liegen für Jungstar Jude Bellingham "im Moment keine Anfragen" vor. Der Engländer, der noch bis 2025 einen Vertrag beim BVB hat, wird bei zahlreichen Top-Klubs in Europa gehandelt, eine Ablösesumme von über 100 Millionen Euro ist im Gespräch. "Aus sportlicher Sicht würde ich es mehr als begrüßen, wenn der Junge noch bleiben würde und noch lange bei Borussia Dortmund bleiben würde. Wie sich das Thema in ein paar Monaten entwickelt, kann ich nicht voraussehen", sagte Kehl dem TV-Sender Sky am Rande des Spiels bei Mainz 05 am Mittwoch.

Anzeige

Es gebe aktuell keine Gespräche mit ihm, so Kehl. "Der Junge ist total fokussiert auf den Fußball, auf den BVB. Wenn man ihn am vergangenen Wochenende gesehen hat, mit welcher Leidenschaft, mit welcher Fokussierung er auf dem Rasen steht, dann ist er für uns aktuell überhaupt nicht zu ersetzen", ergänzte der frühere Nationalspieler. In Mainz musste der BVB am Mittwochabend aber ohne Bellingham auskommen. Der Mittelfeldspieler fehlte wegen einer Gelbsperre.

Der damals 17 Jahre alte Bellingham war 2020 vom damaligen englischen Zweitligisten Birmingham City zu dem Revierklub gewechselt und wurde schnell Stammspieler und Leistungsträger. Bei der Weltmeisterschaft in Katar gehörte er auch in Englands Nationalmannschaft zum Stammpersonal. Insgesamt absolvierte der 19-Jährige bislang 22 Länderspiel, in denen ihm ein Treffer gelang. Für den BVB kommt er wettbewerbsübergreifend auf 113 Einsätze (20 Tore). Vor der laufenden Saison wurde er in Dortmund zum dritten Kapitän des Teams hinter den Routiniers Marco Reus und Mats Hummels, deren Verträge im Sommer jeweils auslaufen.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis