13. Juni 2021 / 16:38 Uhr

Mit Einwechslung gegen Kroatien: England-Youngster Bellingham nun jüngster Spieler der EM-Geschichte

Mit Einwechslung gegen Kroatien: England-Youngster Bellingham nun jüngster Spieler der EM-Geschichte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jude Bellingham hat Jetro Willems als jüngsten EM-Spieler abgelöst.
Jude Bellingham hat Jetro Willems als jüngsten EM-Spieler abgelöst. © IMAGO/Sportimage
Anzeige

Die Europameisterschaft hat einen neuen Rekordträger: England-Youngster Jude Bellingham wurde am Sonntag im Alter von 17 Jahren und 349 Tagen gegen Kroatien eingewechselt. Der BVB-Profi löste damit Jetro Willems als jüngsten EM-Spieler ab.

Anzeige

Nächster Rekord für das Ausnahmetalent: Jude Bellingham hat am Sonntagnachmittag EM-Geschichte geschrieben. Im Alter von 17 Jahren elf Monaten und 15 Tagen wechselte Englands Nationaltrainer Gareth Southgate den Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund im Auftaktspiel der "Three Lions" gegen Kroatien in der 82. Minute für Harry Kane ein. Bellingham wurde damit in seinem fünften A-Länderspiel nun zum jüngsten Spieler, der bisher bei der Endrunde einer Europameisterschaft eingesetzt wurde. "Historisch", gratulierte der BVB nach der Einwechslung auf Twitter.

Anzeige

Schon ein Turnier später fällt somit die Bestmarke, die Jetro Willems 2016 aufgestellt hatte. Der Niederländer hatte bei der EM 2016 in Frankreich im Gruppenspiel gegen Dänemark im Alter von 18 Jahren und 71 Tagen auf dem Platz gestanden – 87 Tage älter, als Bellingham am Sonntag war. In der englischen EM-Historie schob sich Bellingham an seinem aktuellen Team-Kollegen Marcus Rashford vorbei. Der Profi von Manchester United hatte 2016 mit 18 Jahren und 229 im britischen Duell gegen Wales sein EM-Debüt gegeben.

Der BVB-Youngster hatte nach seinem Wechsel nach Dortmund im November sein Debüt für die "Three Lions" gegeben und war dabei drittjüngster Spieler in der England-Geschichte. Nur Theo Walcott und Wayne Rooney waren bei ihren Debüts jünger. Im Test gegen Österreich wurde er kürzlich schon zum jüngsten Profi seit 1881, der ein Spiel für die Engländer über die volle Distanz absolviert.

Musiala könnte Podolski-Bestmarke knacken

Auch bei der deutschen Nationalmannschaft könnte die Bestmarke für den jüngsten EM-Spieler bei diesem Turnier fallen: Bisher hält Lukas Podolski den Rekord. Der Weltmeister von 2014 wurde 2004 im Alter von 19 Jahren und 19 Tagen gegen Tschechien eingesetzt. Bayern-Youngster Jamal Musiala, der jüngste Profi im DFB-Aufgebot, ist bei diesem Turnier erst 18 Jahre alt.