14. Juni 2019 / 17:38 Uhr

Judo-Bundesliga: JCL-Männer wollen gegen Erlangen endlich den ersten Sieg

Judo-Bundesliga: JCL-Männer wollen gegen Erlangen endlich den ersten Sieg

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
IMG 8795
Der JC Leipzig möchte gegen gegen den TV Erlangen endlich den ersten Saisonsieg holen. © Christian Wallich (Archiv)
Anzeige

Bisher stehen nur zwei Unentschieden aus vier Kämpfen für das Team um Kapitän Hannes Conrad zu Buche, das zudem noch auf den am Knie verletzten Laszlo Zsolt Szoke verzichten muss. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Vier von 16 Mannschaften sind in den beiden Staffeln der Judo-Bundesliga der Männer noch immer ohne Sieg. Neben Sindelfingen, Potsdam und Leverkusen trifft diese wenig ruhmreiche Zwischenbilanz auch auf den Judoclub Leipzig zu, der mit zwei Unentschieden aus vier Kampftagen aufgrund der vielen Unterpunkte zwar im Mittelfeld der Staffel Süd rangiert, aber die Kellerkinder im Nacken spürt.

Schon jetzt steht fest: Für die JCL-Männer wird es wohl die schwächste Saison-Leistung seit Jahren. Doch noch können und wollen die Cracks um Kapitän Hannes Conrad die große Blamage verhindern. Im vorletzten Heimkampf an diesem Sonnabend (18 Uhr, Brüderstraße) zählt gegen den TV Erlangen nur ein Sieg, der im September in Offenbach veredelt werden soll.

Doch Vorsicht: Ausgerechnet in Erlangen vermasselte der JCL vor genau einem Jahr den Halbfinaleinzug. Trainer Simon Yacoub, der vor wenigen Tagen mit seinen Teamkollegen seinen 30. Geburtstag feierte, fordert: „Wir wollen und müssen endlich mal zwei Punkte holen. Die Jungs haben diese Woche super trainiert, das stimmt mich optimistisch. Ich hoffe, dass alle fit auf die Tatami gehen können. Wenn wir hochkonzentriert und mit brennenden Augen auftreten, können wir die Schmach von 2018 glattbügeln. Ich wünsche mir ein 10:4.“

Beim JCL fehlt der am Knie verletzte Laszlo Szoke, dennoch wird wohl ein starker Ausländer geholt. Entschieden wird das Team-Duell ohnehin über die zwölf deutsch-deutschen Kämpfe

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt