22. Mai 2019 / 16:14 Uhr

Offiziell: Julian Brandt wechselt zum BVB - Ausstiegsklausel gezogen

Offiziell: Julian Brandt wechselt zum BVB - Ausstiegsklausel gezogen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Julian Brandt wechselt von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund.
Julian Brandt wechselt von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund. © Getty Images
Anzeige

Die Transfer-Offensive des BVB geht weiter. Borussia Dortmund hat den Wechsel von Julian Brandt offiziell bestätigt. Der Nationalspieler kommt vom Bundesligakonkurrenten Bayer Leverkusen für eine fixe Ablösesumme.

Anzeige
Anzeige

Nun ist es offiziell. Der BVB hat nach den Transfers von Nico Schulz und Thorgan Hazard den dritten Neuzugang innerhalb von zwei Tagen verpflichtet. Nationalspieler Julian Brandt wechselt vom Bundesliga-Konkurrenten Bayer Leverkusen nach Dortmund und erhält einen Vertrag bis 2024. Der BVB zieht damit Medienberichten zufolge die Ausstiegsklausel im Vertrag von Brandt und zahlt eine Ablöse in Höhe von 25 Millionen Euro an Leverkusen.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

"Obwohl Julian Brandt schon lange in der Bundesliga spielt und sowohl national als auch international über viel Erfahrung verfügt, ist er mit 23 Jahren immer noch ein sehr junger Profi mit Entwicklungspotenzial. Er kann auf mehreren Offensivpositionen eingesetzt werden und wird unser Spiel mit seiner Kreativität bereichern", wird Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc auf der Klub-Homepage zitiert. Brandt absolvierte im Dress der Leverkusener 165 Ligaspiele, in denen er 34 Tore erzielte und weitere 41 direkt vorbereitete. Am letzten Spieltag qualifizierte sich

Brandt: "Möchte mich persönlich weiterentwickeln"

"Ich bin ein Mensch, der Dinge auch mal aus dem Bauch entscheidet und für den ein gutes Gefühl wichtig ist", sagt Brandt über die Beweggründe für seinen Wechsel und ergänzt: "Im Fall von Borussia Dortmund habe ich ein sehr gutes Gefühl. Ich möchte mich persönlich weiterentwickeln, das ist einer der Hauptgründe für meinen Wechsel. Der BVB ist in der vergangenen Saison sehr knapp am Titel vorbeigeschrammt. Es gibt also Luft nach oben. Ich habe viel vor mit den Jungs, ich bin sehr motiviert und optimistisch – was meine persönliche Entwicklung betrifft, aber vor allem auch die der ganzen Mannschaft."

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©

Hier abstimmen: Der BVB verpflichtet Julian Brandt - Deine Meinung?

Mehr anzeigen

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt