21. September 2022 / 16:06 Uhr

Nach Neuer und Goretzka: Auch BVB-Profi Julian Brandt reist von Nationalmannschaft ab

Nach Neuer und Goretzka: Auch BVB-Profi Julian Brandt reist von Nationalmannschaft ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Profi Julian Brandt musste krankheitsbedingt von der deutschen Nationalmannschaft abreisen.
BVB-Profi Julian Brandt musste krankheitsbedingt von der deutschen Nationalmannschaft abreisen. © IMAGO/Marco Canoniero (Montage)
Anzeige

Nachdem Kapitän und Stammkeeper Manuel Neuer sowie Mittelfeldspieler Leon Goretzka das DFB-Lager im Anschluss an einen positiven Corona-Test verlassen mussten, reist der nächste Akteur noch vor den anstehenden Nations-League-Spielen ab. BVB-Offensivmann Julian Brandt muss aufgrund eines grippalen Infekts passen.

Bundestrainer Hansi Flick muss bei den anstehenden letzten Gruppenspielen der deutschen Nationalmannschaft in der Nations League am Freitag (20.45 Uhr/ZDF) in Leipzig gegen Ungarn und am Montag (20.45 Uhr/RTL) in Wembley gegen England auch auf Julian Brandt verzichten. Der Offensivspieler von Borussia Dortmund hat das Teamhotel des DFB in Gravenbruch bei Frankfurt aufgrund eines grippalen Infekts vorzeitig verlassen, wie der Verband am Mittwoch bestätigte. "Er wurde negativ auf das Coronavirus getestet", hieß es in der Mitteilung des DFB.

Anzeige

Zuvor hatten bereits Torhüter und Kapitän Manuel Neuer sowie Mittelfeldspieler Leon Goretzka (beide FC Bayern München) das DFB-Camp aufgrund eines positiven Corona-Tests verlassen müssen. Für Neuer wurde der Hoffenheimer Schlussmann Oliver Baumann von der TSG Hoffenheim nachnominiert. Gegen Ungarn dürfte damit Marc-André ter Stegen im Tor stehen. Weiterer Keeper im Kader ist der Frankfurter Kevin Trapp. Eine weitere Nachnominierung für Goretzka wurde vom DFB für den Tagesverlauf angekündigt. Auch für Brandt dürfte es noch einen Ersatz geben.

Vor der Anreise am Montag hatten sich alle Spieler testen müssen. Da habe es noch keine Auffälligkeiten gegeben. Neuer und Goretzka waren am vergangenen Sonntag mit dem FC Bayern bei einem Teamtreffen auf dem Münchner Oktoberfest gewesen. Die Kontaktpersonen von Neuer und Goretzka im DFB-Aufgebot sollen nun täglich getestet werden. Eine Spielabsage am Freitag ist bei der derzeitigen Lage kein Thema.

Anzeige

Die positiven Tests sind nicht die ersten Corona-Fälle bei der Nationalmannschaft. Vor einem Jahr hatten nach einem positiven Test von Niklas Süle mehrere Spieler aus dem Teamhotel aus Wolfsburg abreisen müssen, darunter der damals noch ungeimpfte Joshua Kimmich. Im März 2021 hatten der positiv getestete Hofmann und Marcel Halstenberg als Kontaktperson die ersten WM-Qualifikationsspiele verpasst.