04. Dezember 2021 / 21:52 Uhr

Julian Brandt nach Kopf-Crash vom Platz getragen: BVB-Trainer Marco Rose gibt vorsichtige Entwarnung

Julian Brandt nach Kopf-Crash vom Platz getragen: BVB-Trainer Marco Rose gibt vorsichtige Entwarnung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach dem Schock um Julian Brandt hat sich BVB-Trainer Marco Rose zu Wort gemeldet.
Nach dem Schock um Julian Brandt hat sich BVB-Trainer Marco Rose zu Wort gemeldet. © IMAGO/ULMER Pressebildagentur
Anzeige

Sorge um BVB-Angreifer Julian Brandt: Der deutsche Nationalspieler musste im Topspiel gegen den FC Bayern München nach einem üblen Kopf-Zusammenprall vom Platz getragen werden. Nach Abpfiff der Partie gab Trainer Marco Rose eine vorsichtige Entwarnung.

In der 65. Minute herrschte plötzlich Stille im Signal Iduna Park, Spieler beider Teams winkten mit dringenden Handbewegungen die Ärzte beider Mannschaften aufs Spielfeld. Ein Kopfball-Duell zwischen Bayern-Verteidiger Dayot Upamecano und dem BVB-Torschützen zur 1:0-Führung, Julian Brandt, endete übel - vor allem für den Dortmunder. Im Topspiel zwischen BVB und FC Bayern (2:3) musste der deutsche Nationalspieler verletzt und offensichtlich benommen vom Feld getragen werden. Nach der Partie und bangen Momenten nach fast fünfminütiger Behandlungszeit auf dem Feld hat Trainer Marco Rose bei Sky nach Schlusspfiff eine vorsichtige Entwarnung gegeben.

Anzeige

So habe Rose "gerade erfahren, dass es Jule Brandt auch schon sehr gut geht", sagte der Trainer nach dem hitzigen Spiel, das auch wegen Brandt eine zehnminütige Nachspielzeit erlebte. "Ich habe ein Foto gesehen, wo er den Daumen hoch hat. Und er hat auch schon in die Gruppe geschrieben", teilte Rose mit. Der BVB twitterte wenig später, dass es dem Mittelfeldspieler, der ins Krankenhaus gebracht werden musste, "den Umständen entsprechend" gut gehe.

Brandt gehörte zuletzt zu den Aktivposten beim BVB. Gegen die Bayern zeigte der 25-Jährige eine Top-Leistung. "Der hat ein gutes Spiel gemacht", sagte selbst Bayern-Spieler Thomas Müller nach Abpfiff. In dieser Saison gehört Brandt zum Stammpersonal des BVB: In 17 Pflichtspielen war er bisher an sieben Treffern (drei Tore, vier Torvorlagen) beteiligt.