02. August 2020 / 11:08 Uhr

RB-Trainer Nagelsmann: Deutsches Champions-League-Finale gegen Bayern "im Bereich des Möglichen"

RB-Trainer Nagelsmann: Deutsches Champions-League-Finale gegen Bayern "im Bereich des Möglichen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Trainer Julian Nagelsmann und RB Leipzig treffen im Viertelfinale der Champions League auf Atletico Madrid.
Trainer Julian Nagelsmann und RB Leipzig treffen im Viertelfinale der Champions League auf Atletico Madrid. © Sebastian El Saqqa/ firosportphoto/POOL
Anzeige

Julian Nagelsmann und RB Leipzig gehen selbstbewusst ins Finalturnier der Champions League. Der Trainer erlaubt sogar Träume von einem Endspiel gegen den FC Bayern, mahnt aber auch zu realistischen Erwartungen.

Anzeige
Anzeige

Mit breiter Brust nach Lissabon! Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig hält vor dem Finalturnier der Champions League vom 12. bis zum 23. August in der portugiesischen Hauptstadt auch ein deutsches Endspiel gegen den FC Bayern für keinesfalls ausgeschlossen. "Träumen kann man ja, es ist ja im Bereich des Möglichen. Jetzt liegt es an uns, an den Bayern, das wahr zu machen. Auch darauf wären wir vorbereitet", sagte der 33-Jährige der Bild am Sonntag. Sollten die Sachsen am Ende gar den Henkelpott mit nach Hause nehmen, könnte Nagelsmann den Coup auf ganz besondere Art zelebrieren: "Ich habe mir noch nichts überlegt, aber es kann schon sein, dass ich dann was Verrücktes machen würde."

Mehr vom SPORTBUZZER

Doch auch der RB-Coach weiß, dass es bis zum Finale am 23. August noch ein weiter Weg ist. Zunächst muss im Viertelfinale (13. August) das spanische Spitzenteam Atletico Madrid aus dem Weg geräumt werden, in der möglichen Vorschlussrunde (18. August) würde der Leipziger Gegner dann Paris St. Germain oder Atalanta Bergamo heißen. Einen Titelfavoriten mag Nagelsmann nicht benennen. "Das ist in den letzten Runden immer sehr offen, weil es auf dem Niveau viel mit der Tagesform zu tun hat. Dieses Jahr ist es noch schwerer einzuschätzen, weil man nicht weiß, wie die körperliche Verfassung der einzelnen Teams ist. Es gibt keine klassischen Favoriten mehr. Atalanta und wir sind es eher nicht. Das liegt am Namen und an der Erfahrung."

Ajax als Vorbild für RB Leipzig

Der Coach, der in Lissabon auf den zum FC Chelsea abgewanderten Timo Werner verzichten muss, gibt aber auch zu bedenken: "Es gibt Kader, die noch besser besetzt sind. Aber wenn man Ajax im letzten Jahr sieht - dann ist es immer möglich, weit zu kommen, auch wenn man nicht ganz oben auf dem Zettel steht. Es sind schon starke Teams dabei, wie auch die Bayern, bei denen ich von einem Weiterkommen gegen Chelsea ausgehe. Aber man muss auch bei ihnen schauen, wie sie jetzt aus der Pause kommen."

Champions League 2020/21: Diese Klubs sind schon für die Gruppenphase qualifiziert

Borussia Mönchengladbach (li.) hat es geschafft und auch Bergamo-Legionär Robin Gosens (r.) ist dabei: Insgesamt 24 Mannschaften stehen schon sicher in der Gruppenphase der Champions-League-Saison 2020/21 – der <b>SPORT</b>BUZZER gibt einen Überblick. Zur Galerie
Borussia Mönchengladbach (li.) hat es geschafft und auch Bergamo-Legionär Robin Gosens (r.) ist dabei: Insgesamt 24 Mannschaften stehen schon sicher in der Gruppenphase der Champions-League-Saison 2020/21 – der SPORTBUZZER gibt einen Überblick. ©

Dass die Königsklassen-Duelle ab dem Viertelfinale nur durch eine Partie entschieden werden, wertet Nagelsmann als Vorteil für RB. Er erklärt: "Mit Hin- und Rückspiel hätten wir schwerere Karten gehabt, weil Atlético auch mal in der Lage ist, auswärts 'nur' 1:0 zu verlieren und zu Hause zwei, drei Tore zu schießen." Nagelsmann bilanziert: "Wir sind frei von Erwartungen, weil wir unser Soll in der Champions League schon erfüllt haben."