01. September 2022 / 16:04 Uhr

Transfer fix: Julian Weigl wechselt auf Leihbasis von Benfica zu Gladbach - Bundesliga-Rückkehr perfekt

Transfer fix: Julian Weigl wechselt auf Leihbasis von Benfica zu Gladbach - Bundesliga-Rückkehr perfekt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Julian Weigl wechselt auf Leihbasis von Benfica Lissabon zu Bundesligist Borussia Mönchengladbach.
Julian Weigl wechselt auf Leihbasis von Benfica Lissabon zu Bundesligist Borussia Mönchengladbach. © IMAGO / Sportimage (Montage)
Anzeige

Nationalspieler Julian Weigl wechselt für ein Jahr auf Leihbasis von Benfica Lissabon zu Borussia Mönchengladbach, wie der Klub vom Niederrhein bestätigt hat. Damit gibt der ehemalige BVB-Profi sein Bundesliga-Comeback.

Julian Weigl kehrt in die Bundesliga zurück. Der defensive Mittelfeldspieler von Benfica Lissabon, der von 2015 bis Ende 2019 beim BVB spielte, wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zu Borussia Mönchengladbach. Anschließend verfügt der Bundesliga-Klub über eine Kaufoption. Das bestätigten die "Fohlen" am Donnerstag wenige Stunden vor Ende der Transferfrist offiziell. Weigl ist eigentlich noch bis 2024 an Benfica, das vom deutschen Trainer Roger Schmidt betreut wird, gebunden.

Anzeige

"Julian ist ein enorm ballsicherer und spielstarker Spieler", lobt Gladbach-Sportdirektor Roland Virkus: "Er bringt viel Bundesliga-Erfahrung und fußballerische Qualität mit und wird unserer Mannschaft mit Sicherheit schnell helfen können."

Schmidt hatte bereits beim Auswärtsspiel gegen Boavista Porto (3:0) am letzten August-Wochenende auf den achtmaligen deutschen Nationalspieler verzichtet und die Zukunft des 26 Jahre alten Weigls offengelassen. "Es gibt vielleicht für ihn die Möglichkeit, den Verein zu wechseln. Das ist am Ende des Tages seine Entscheidung", erklärte der Coach bei Amazon Prime Video.

Anzeige

Weigl verlässt den portugiesischen Champions-League-Vertreter nach 115 Pflichtspielen, in denen ihm 15 Tore gelangen. Titel konnte der DFB-Akteur mit Benfica nicht erringen, der letzte Gewinn der Meisterschaft gelang dem 37-maligen nationalen Champion 2019. In der Vorsaison wurde der Klub hinter Meister FC Porto und Lokalrivale Sporting Lissabon Dritter.