08. März 2020 / 18:16 Uhr

Julian Winkel wird Coach der HSG-Frauen

Julian Winkel wird Coach der HSG-Frauen

Jürgen Hansen
Peiner Allgemeine Zeitung
Julian Winkel dirigiert den VfL Uetze. Im Sommer übernimmt er das Amt in Edemissen.
Julian Winkel dirigiert den VfL Uetze. Im Sommer übernimmt er das Amt in Edemissen. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Die HSG Nord hat einen neuen Trainer für ihre erste Damenmannschaft gefunden. Julian Winkel wird Edemissens Landesliga-Handballerinnen ab dem Sommer trainieren. Er folgt damit Gundolf Deterding, der sein Amt zum Saisonende abgibt.

Anzeige

Julian Winkel hat vor der Vertragsunterzeichnung drei Mal ein Probetraining mit Edemissens erster Damenmannschaft absolviert und sie dazu in drei Punktspielen beobachtet. Er freut sich auf seine neue Aufgabe. „Die Mannschaft ist vom handballerischen her gut. Sie hat Potenzial. Außerdem gibt es in der B- und A-Jugend einen guten Unterbau. Langfristig kann man hier etwas aufbauen. Das Gesamtpaket passt“, betont der Uetzer, dessen dreijähriges Engagement als Herrentrainer des Regionsoberligisten VfL Uetze zum Saisonende endet.

Anzeige
Mehr von der HSG Nord Edemissen

Selbst Handball gespielt hat der 29-Jährige nicht allzu lange. Schon im zweiten Herrenjahr beim VfL musste der Uetzer wegen anhaltender Achillessehnenprobleme aufhören. Kurz danach begann er als Schiedsrichter, inzwischen pfeift er Herren-Oberliga-Spiele. Seine erste Trainerstation war die zweite Herren des VfL Uetze, die er von 2015 bis 2017 betreute.

HSG-Nord-Leiter Gunnar Bartels erhofft sich von Julian Winkel frischen Wind für das Landesliga-Team: „Anders als jemand aus den eigenen Reihen hat Julian den wohltuenden Blick von außen. Er wird neue Ideen und Anregungen mitbringen. Und er hat bei den Probetrainings einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wir sind schnell auf einen Nenner gekommen.“ Der Kontakt zu Winkel sei über HSG-Nord-Jugendtrainer Edgar Rot zustandegekommen.