20. Oktober 2020 / 11:17 Uhr

Junge Truppe der SpG Wermsdorf II/Luppa vor dem Tor noch zu harmlos

Junge Truppe der SpG Wermsdorf II/Luppa vor dem Tor noch zu harmlos

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
IMGP1518
Nick Wolf behauptet den Ball gegen Patrick Herrmann (l.). © René Wegner
Anzeige

Fußball-Kreisliga: Die SpG Wermsdorf II/Luppa hat gegen den neuen Spitzenreiter SV Pressel mit 0:3 verloren.   Beide Teams agierten auf Augenhöhe, doch die SpG war zu harmlos vor dem Kasten und Pressel letztendlich bei schnellen Kontern abgezockter als die Gastgeber.

Anzeige

Wermsdorf. Lange mitgehalten, aber am Ende doch klar verloren: Die Spielgemeinschaft Wermsdorf II/Luppa musste eine 0:3 (0:1)-Heimniederlage gegen den SV Pressel hinnehmen und wartet nach fünf Spielen in der Fußball-Kreisliga weiter auf den ersten Punktgewinn.

Anzeige

Dabei zeigten die Schützlinge von Coach Robert Natzke gegen den neuen Spitzenreiter keine schlechte Leistung. Nach dem frühen 0:1 in der 2. Minute durch Benjamin Hausmann stand die Abwehr der Gastgeber um Kapitän Benjamin Lochert recht sicher. Auch das Umkehrspiel funktionierte, allerdings fehlte den Pässen in der Gefahrenzone der Gäste die Präzision. Eine ausgeglichene Partie zwischen den Strafräumen bis zur Halbzeitpause war die Folge. Oldie Michael Paitz sorgte mit Tim Körner auf Seiten der Wermsdorfer im Halbfeld für Ordnung. Die „jungen Wilden“ im Team rackerten aber ohne zählbaren Erfolg.

Mehr zu Fußball

Auch im zweiten Abschnitt waren die Hausherren gleichwertig, Pressel bei schnellen Kontern jedoch abgezockter. Das 0:2 fiel in der 55. Minute durch Kai Müller, der in dieser Situation seinem Abwehrspieler entwischte und nach einer Flanke freistehend zentral einköpfen konnte. Mit dem 0:3 in der 76. Minute erneut durch Hausmann war die Begegnung entschieden. Fazit: Die junge Truppe hat Potenzial, muss aber ihre Harmlosigkeit vor dem gegnerischen Tor ablegen. Gelegenheiten dafür gibt es im Punktspielalltag noch reichlich. Nach der kommenden Auswärtsaufgabe in Löbnitz empfangen die Spielgemeinschaftler am 31. Oktober in Wermsdorf den FSV Glesien.

SpG Wermsdorf II/Luppa: Fleischer, Lochert, Bruder, Rische, Paitz, T. Körner (L. Untermann), Hirth (Grätz), Hammer, Plakinger (L. Köppe), Wolf, M. Untermann. Tore: 0:1 Hausmann (2.), 0:2 Müller (55.), 0:3 Hausmann (76.). Schiedsrichter: Enrico Pfütze. Zuschauer: 44

André Kamm