29. August 2019 / 09:13 Uhr

Jungstörche treffen und siegen weiter

Jungstörche treffen und siegen weiter

Jan-Philipp Wottge
Kieler Nachrichten
Die Stimmung bei Tom Baller (links) und Tim Siedschlag ist grandios. Nach dem Sieg gegen den SV Werder Bremen-II folgte nun der Triumph bei Hannover 96-II.
Die Stimmung bei Tom Baller (links) und Tim Siedschlag ist grandios. Nach dem Sieg gegen den SV Werder Bremen-II folgte nun der Triumph bei Hannover 96-II. © jpw
Anzeige

Fußball-Regionalliga Nord: Holstein Kiel-II gewinnt auch in Hannover - Ansprechende Moral zahlt sich aus

Anzeige
Anzeige

Der Höhenflug der Jungstörche geht weiter: Vor 450 Zuschauern siegte Holstein Kiel II bei Hannover 96 II mit 3:2. Für die KSV war es der dritte Sieg in Folge. Mit nun 13 Punkten aus sechs Spielen bleibt Holstein II weiterhin in der Spitzengruppe der Regionalliga Nord. Dabei mussten die Kieler, die vom Anpfiff weg die Spielkontrolle übernahmen, zunächst einen Rückschlag hinnehmen, als Valdrin Mustafa mit der ersten 96-Chance zum 1:0 (30.) traf.

Mehr News aus der Region

Tippt hier die Saison:

Mehr anzeigen

Die besten Torjäger in Schleswig-Holstein aus der Saison 2019/2020 (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 9. März 2020

34 Tore Zur Galerie
34 Tore ©

Doch Laurynas Kulikas glich postwendend nach einer Niebergall-Flanke aus. Nach dem Seitenwechsel änderte sich die Szenerie. Nun waren die 96er aktiver und Holstein durfte jubeln. Julius Alt markierte nach Kulikas-Querpass das 2:1 (53.). Hannover glich durch Mustafa erneut aus (63.), ehe Tobias Fleckstein nach einer Baller-Ecke zum 3:2 einköpfte (70.). „Die Ergebnisse machen Freude. Langfristig müssen wir defensiv mehr Stabilität entwickeln. Wir können nicht immer drei Tore schießen“, sagte KSV-Coach Ole Werner.