02. April 2018 / 15:34 Uhr

Junioren-Landespokal: Brieselanger C-Junioren zittern sich ins Halbfinale

Junioren-Landespokal: Brieselanger C-Junioren zittern sich ins Halbfinale

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BrieseDie Brieselanger A-Junioren (in Grün) kommen in ihrer ersten Brandenburgliga-Saison auf den vierten Platz.
Auch die Brieselanger A-Junioren sind eine Runde weiter gekommen. © Tanja M. Marotzke
Anzeige

Junioren-Landespokal: So liefen die Oster-Ansetzungen in den Junioren-Wettbewerben des AOK-Landespokals.

Anzeige
Anzeige

Statt einem gemütlichen Ostermontag stand für 14 Mannschaften aus Brandenburg von den A- bis C-Junioren eine Viertelfinalpartie im AOK-Landespokal der Junioren auf dem Programm. Besonders spannend machten es dabei die C-Junioren des SV Grün-Weiss Brieselang gleich am Morgen ab 10.30 Uhr. Auf dem heimischen Kunstrasenplatz empfingen sie die U15 des RSV Eintracht. Die Partie entwickelte sich zu einem echten Pokalkrimi: Nach 90 Minuten stand es 2:2, die zehnminütige Verlängerung brachte keine weiteren Tore. Erst das Elfmeterschießen brachte die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. Die andere Pokalpartie der C-Junioren zwischen Stahl Brandenburg und der SpG Rangsdorf/Groß Machnow wurde abgesetzt. Die weiteren Partien zwischen dem SV Falkensee-Finkenkrug und dem 1. FC Frankfurt II sowie dem SV Dallgow und Energie Cottbus werden erst innerhalb der nächsten Wochen ausgetragen.

Bei den B-Junioren verpasste der JFV Havelstadt Brandenburg durch ein 1:2 gegen den 1. FC Frankfurt den Sprung in die nächste Runde. Besser machten es die Kicker des SV Falkensee-Finkenkrug, die in der Ferne beim FC Schwedt deutlich mit 4:0 gewinnen konnten. Wer dem 1. FC Frankfurt und Falkensee-Finkenkrug in der Runde der letzten Vier gegenüber stehen wird, entscheidet sich am Mittwoch. Dann empfängt Babelsberg 03 den Oranienburger FC und der RSV Eintracht den FC Energie Cottbus.

Die A-Junioren ermittelten im Landespokal gleich drei Halbfinalisten am Montag. Lediglich der SV Babelsberg 03 wartet noch auf seinen Gegner - der JFV Fun und der FC Energie Cottbus spielen ihr Achtelfinale am Mittwoch aus. Durchsetzen konnten sich die SpG Wandlitz/Basdorf, der SV Grün-Weiss Brieselang und der SC Eintracht Miedsdorf/Zeuthen. Hier gibt es noch einmal alle Junioren-Pokal-Paarungen vom Ostermontag in der Übersicht:

​C-Junioren:

SV Grün-Weiss Brieselang - RSV Eintracht 7:6 n.E. (1:2, 2:2, 2:2). Tore: 0:1 Julius Böttche (6.), 1:1 Julius Kramer (14.), 1:2 Emil Glapiak (33.), 2:2 Stefan Rackwitz (50.)

​B-Junioren:

JFV Havelstadt Brandenburg - 1. FC Frankfurt 1:2 (1:1). Tore: ​1:0 Ricardo-Isa Klassen (11.), 1:1 Randy Bresch (32.), 1:2 Hendrik Haack (49.).

FC Schwedt - SV Falkensee-Finkenkrug 0:4 (0:1). Tore: 0:1 Magnus Crone (25.), 0:2 David Paul Richter (54.), 0:3 Magnus Crone (68.), 0:4 Marten Tschatschanidse (80.).​

​A-Junioren:

SpG Wandlitz/Basdorf - FSV Bernau 4:0 (3:0). Tore: 1:0 Steffen Philipp Hennig (5.), 2:0 Ron Kruggel (10.), 3:0 Roman Schmidt (43.), 4:0 Max Heyner (80.).

​SpG Buckow/Waldsieversdorf/Müncheberg - SV Grün-Weiss Brieselang 2:3 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Maurice Malak (14., 26.), 0:3 Ramon Schulz (49.), 1:3 Justin Wieher (80.), 2:3 Christopher Fehrmann (87.).

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen - SpG Rot-Weiß Schönow/Einheit Zepernick 3:1 (0:0).* Tore:* 1:0 Franz Arnold (60.), 2:0 Maged Aldeef (64.), 2:1 Rik Roelofs (71.), 3:1 Maged Aldeef (90. +2).​

Gäbe es eine eigene Nationalmannschaft für Brandenburg, wären diese Spieler dabei:

Brandenburg Zur Galerie
Brandenburg ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN