22. März 2020 / 17:20 Uhr

Jupp Heynckes trauert um Ex-Real-Präsident Lorenzo Sanz: "Feiner Mann" mit "edler Gesinnung"

Jupp Heynckes trauert um Ex-Real-Präsident Lorenzo Sanz: "Feiner Mann" mit "edler Gesinnung"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Unter Präsident Lorenzo Sanz (r) gewann Jupp Heynckes als Trainer von Real Madrid 1998 die Champions League.
Unter Präsident Lorenzo Sanz (r) gewann Jupp Heynckes als Trainer von Real Madrid 1998 die Champions League. © epa efe
Anzeige

Als Trainer gewann Jupp Heynckes mit zwei verschiedenen Mannschaften die Champions League: 2013 mit dem FC Bayern München - und 15 Jahre zuvor mit Real Madrid. In einem Gastbeitrag für den "Kicker" hat Heynckes nun den verstorbenen Ex-Real-Präsidenten Lorenzo Sanz gewürdigt, unter dessen Führung er 1998 die Königsklasse holte.

Mit Superstars wie Raul und Roberto Carlos brachte er den Erfolg zurück zu Real Madrid: In seiner einjährigen Amtszeit als Trainer der Königlichen (1997 bis 1998) gewann Jupp Heynckes 1998 (1:0 im Finale gegen Juventus Turin) mit den Spaniern die Champions League - zum ersten Mal seit 32 Jahren durfte sich Real wieder als Sieger des wichtigsten Klub-Wettbewerbs Europas bezeichnen. Real-Präsident und damit Heynckes-Vorgesetzter damals: Lorenzo Sanz. Der mächtige ehemalige Madrid-Boss ist nach Mitteilung seines Sohns von Samstagabend im Alter von 76 Jahren an den Folgen der Coronavirus-Erkrankung gestorben. In einem Gastbeitrag für den Kicker hat Heynckes den Ex-Präsidenten als "imposante Persönlichkeit" gewürdigt.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Der heute 74 Jahre alte ehemalige Weltklasse-Trainer habe zu Sanz während seiner Amtszeit in Madrid "eine großartige Beziehung von Präsident zu Trainer und von Mensch zu Mensch" gehabt, wie Heynckes schreibt. Sanz sei zudem bis zu seinem Tod ein "feiner Mann" mit "edler Gesinnung" gewesen. So habe der Ex-Real-Präsident laut Heynckes trotz hohen Fiebers aufgrund der Corona-Erkrankung zunächst kein Krankenbett belegen wollen, "weil er sagte, für andere Patienten sei die intensive medizinische Versorgung dringlicher".

Sanz war Chef der Königlichen zwischen 1995 und 2000. In dieser Zeit errang Real neben anderen Erfolgen zwei Mal die Champions League (1998 und 2000) und einen Ligatitel (1997).

Alle Sieger der Champions League

Eine Auswahl der Titelträger in der Champions League: Stefan Effenberg mit dem FC Bayern im Jahr 2001 (l.), Ronaldinho mit dem FC Barcelona im Jahr 2006 und Mohamed Salah mit dem FC Liverpool im Jahr 2019.  Zur Galerie
Eine Auswahl der Titelträger in der Champions League: Stefan Effenberg mit dem FC Bayern im Jahr 2001 (l.), Ronaldinho mit dem FC Barcelona im Jahr 2006 und Mohamed Salah mit dem FC Liverpool im Jahr 2019.  ©

Heynckes mit eindringlichen Worten zur Corona-Krise: "Bleiben Sie zu Hause"

Wie eng die Beziehung zwischen Heynckes und seinem damaligen Präsidenten war, lässt sich anhand einer Anekdote des Ex-Trainers gut erkennen: "Nach dem Finale in Amsterdam und der Rückkehr nach Madrid wurde meine Frau plötzlich sehr krank. Schon eine Stunde nach ihrer Einlieferung in die Klinik saß der Präsident Sanz mit seiner Frau an ihrem Krankenbett. Senora Sanz bot meiner Frau sogar an, die ganze Nacht im Krankenzimmer zu verbringen. Was für eine menschliche Geste! Was für eine noble Familie", schreibt der heutige Kicker-Kolumnist, der die Zeit mit Familie Sanz noch immer "in bester Erinnerung" habe. "Deshalb hat mich diese Todesnachricht so sehr getroffen. Mein Mitgefühl gilt Frau Sanz, ihren Kindern, der gesamten Familie. Ich trauere mit ihnen."

Seinen Gastbeitrag schließt Heynckes mit eindringlichen Worten zur Corona-Krise ab: "Wahnsinnig bedrückend wirkt sich aus, dass die Familien ihre Liebsten in ihren letzten Stunden nicht begleiten und sich nicht von ihnen verabschieden können. Wir sind bei ihnen. Es ist eine weltweite Tragödie." Seine Bitte, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen: "Halten Sie sich an die Regeln! Bleiben Sie zu Hause!"

Jupp Heynckes: Seine Karriere in Bildern

Legende Jupp Heynckes! Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf die Karriere eines großen Trainers und Menschen, der in seiner Karriere nicht nur zweimal die Champions League gewann, sondern auch Weltmeister und Europameister wurde. Zur Galerie
Legende Jupp Heynckes! Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Karriere eines großen Trainers und Menschen, der in seiner Karriere nicht nur zweimal die Champions League gewann, sondern auch Weltmeister und Europameister wurde. ©

Auch Ex-Spieler trauern um Sanz

Nach dem Sanz-Tod äußerten sich auch ehemalige Spieler: "Ruhe in Frieden, Presi", schrieb der frühere niederländische Nationalspieler Clarence Seedorf, der viele Jahre für Real spielte, auf Instagram: "Danke für alles, was sie Real und meiner Familie gegeben haben." Bewegende Worte fand Fernando Morientes, der im Endspiel 2000 gegen Valencia (3:0) das Führungs-Tor geschossen hatte. "Es wird keinen Abschied zwischen uns geben. Wo immer du bist, werde ich dich in meinem Herzen tragen", schrieb der 43-Jährige: "Du hast mir das Gefühl gegeben, geliebt zu werden. Du hast mir das Gefühl gegeben, wichtig zu sein. Du hast mir die Gelegenheit gegeben, meinen Traum zu erfüllen. Du hattest den Mut, mich mit nur 21 Jahren zu Real Madrid zu bringen. Und ich werde dir mein ganzes Leben lang danken."