17. Oktober 2019 / 09:06 Uhr

Bericht: Jürgen Klinsmann soll Nationaltrainer von Ecuador werden

Bericht: Jürgen Klinsmann soll Nationaltrainer von Ecuador werden

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Klinsmann, hier am Rande des DFB-Länderspiels gegen Argentinien in der vergangenen Woche, soll neuer Nationaltrainer von Ecuador werden.
Jürgen Klinsmann, hier am Rande des DFB-Länderspiels gegen Argentinien in der vergangenen Woche, soll neuer Nationaltrainer von Ecuador werden. © Getty
Anzeige

Jürgen Klinsmann soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge Nationaltrainer von Ecuador werden. Der 55-Jährige befindet sich offenbar bereits in Verhandlungen mit dem Fußball-Verband der Südamerikaner.

Anzeige
Anzeige

Jürgen Klinsmann steht offenbar vor einem Engagement als Nationaltrainer Ecuadors. Wie die Bild und die ecuadorianische Tageszeitung El Universo berichten, befindet sich der 55-Jährige bereits in Verhandlungen mit dem Fußball-Verband des südamerikanischen Landes. Derzeit arbeitet der frühere Bundestrainer, die die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2006 betreute, als TV-Experte für RTL. Nach seiner Tätigkeit beim DFB war Klinsmann 2008 als Trainer zum FC Bayern gewechselt, wurde ein knappes Jahr später jedoch bereits wieder entlassen. Erfolgreicher verlief seine Tätigkeit als Nationaltrainer der USA. Dieses Amt füllte er von 2011 bis 2016 aus.

Mehr vom SPORTBUZZER

Zuletzt war der Schwabe für eine führende Rolle beim Zweitligisten VfB Stuttgart gehandelt worden, eine Rückkehr zu seinem Heimatverein kam allerdings nicht zu Stande. Über seine Zukunft sagte der Ex-Nationalspieler anschließend, dass er wieder als Trainer arbeiten wolle: "Es kann ein Verein in Europa infrage kommen, aber auch eine Nationalmannschaft in Südamerika oder Asien. Dementsprechend werde ich mein Leben umorganisieren." Ein Engagement in Ecuador, das in der FIFA-Weltrangliste derzeit Platz 65 belegt, würde dieses Jobprofil erfüllen. Zumal Klinsmann ergänzte, dass er "total flexibel", was seine Zukunft angehe, sei.

50 ehemalige Spieler des VfB Stuttgart und was aus ihnen wurde

Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! Zur Galerie
Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! ©
Anzeige

Für Klinsmann ist Ecuador zumindest sportlich nicht unbekannt. Bei der Weltmeisterschaft 2006 war er mit dem DFB-Team in der Gruppenphase auf die Südamerikaner getroffen. Deutschland siegte dank der Treffer von Miroslav Klose (2) und Lukas Podolski 3:0. Beide Teams zogen anschließend ins Achtelfinale ein, für Ecuador war dies der größte Erfolg bei einer WM aller Zeiten. Bei den zwei weiteren Turnier-Teilnahmen 2002 und 2014 war jeweils in der Vorrunde Schluss. Für die WM 2018 konnte man sich nicht qualifizieren. Zuletzt wurde die Nationalmannschaft der Südamerikaner auf Interimsbasis vom Argentinier Jorge Célico betreut.

Ecuador mit Bundesliga-Profi Gruezo

Bekanntester Spieler des Landes ist der 34 Jahre alte Flügelspieler Antonio Valencia, der bis zum vergangenen Sommer zehn Jahre bei Manchester United auflief und nun wieder in seinem Heimatland bei LDU Quito spielt. Auch ein Bundesliga-Spieler steht in den Reihen Ecuadors: Carlo Gruezo, der auch schon beim VfB Stuttgart aktiv war, spielt seit Sommer für den FC Augsburg. Im Nachwuchsbereich machte Klinsmanns potenzieller neuer Arbeitgeber zuletzt große Fortschritte und gewann im vergangenen Februar erstmals die Südamerikameisterschaft der U20.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN