18. Januar 2020 / 09:30 Uhr

DFB gibt Entwarnung: Jürgen Klinsmann darf weiter als Trainer bei Hertha BSC arbeiten

DFB gibt Entwarnung: Jürgen Klinsmann darf weiter als Trainer bei Hertha BSC arbeiten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Klinsmann darf weiter als Trainer von Hertha BSC arbeiten
Jürgen Klinsmann darf weiter als Trainer von Hertha BSC arbeiten © Getty Images
Anzeige

Die Lizenz-Sorgen um Trainer Jürgen Klinsmann bei Hertha BSC sind vorbei. Wie der DFB am Samstag mitteilte, darf der frühere Bundestrainer weiter beim Bundesligisten arbeiten. Damit kann Klinsmann den Hauptstadt-Klub auch am Sonntag gegen den FC Bayern betreuen.

Einen Tag vor dem Kracher gegen den FC Bayern München am Sonntag kann Hertha BSC (Sonntag, ab 15:30 Uhr im SPORTBUZZER-Liveticker) aufatmen. Wie der DFB am Samstag bestätigte, darf Jürgen Klinsmann den Bundesligisten weiter als Cheftrainer betreuen. Am Dienstag hatte die Bild berichtet, dass die Trainerlizenz des früheren Bundestrainers nicht mehr gültig sei. Damit war ein Einsatz beim Spiel gegen den FC Bayern in der Schwebe.

Anzeige

"Der DFB hat die durch Jürgen Klinsmann eingereichten Unterlagen als Fortbildungen im erforderlichen Umfang anerkannt", heißt es in einem Statement, das der deutsche Fußball-Verband am Samstagmorgen in den sozialen Medien und auf der offiziellen Website veröffentlichte. Eine Trainerlizenz ist in Deutschland zunächst für drei Jahre gültig und kann anschließend verlängert werden, wenn die Teilnahme an Fortbildungen nachgewiesen werden kann.

Mehr zu Hertha BSC

​50 ehemalige Spieler von Hertha BSC – und was aus ihnen wurde.

Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Hertha BSC. Zur Galerie
Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Hertha BSC. ©

Entsprechende Fortbildungen absolvierte Klinsmann in den vergangenen Jahren unter anderem in Mexiko und den USA, allerdings fehlten die Unterlagen. Diese wurden offenbar pünktlich und ordnungsgemäß nachgereicht, wie der DFB verlauten ließ. Ursprünglich war die Lizenz von Klinsmann laut Bild bereits 2013 abgelaufen. "Sein Einsatz als Cheftrainer von Hertha BSC befindet sich damit im Einklang mit den Statuten der DFL", heißt es in der DFB-Stellungnahme.