11. Februar 2020 / 14:38 Uhr

Jürgen Klinsmann tritt überraschend als Trainer von Hertha BSC zurück – So reagiert das Netz: "Kasperltheater"

Jürgen Klinsmann tritt überraschend als Trainer von Hertha BSC zurück – So reagiert das Netz: "Kasperltheater"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Netz reagiert verwundert auf den Rücktritt von Jürgen Klinsmann als Hertha-Coach.
Das Netz reagiert verwundert auf den Rücktritt von Jürgen Klinsmann als Hertha-Coach. © Getty Images/Montage/Twitter
Anzeige

Jürgen Klinsmann schockt Hertha BSC. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Chef-Trainer der Berliner zurück. Die Nachricht sorgt auch im Netz für Verwunderung.

Diese Nachricht überraschte die deutsche Fußball-Welt: Jürgen Klinsmann ist als Trainer von Hertha BSC zurückgetreten. Das gab der 55-Jährige am späten Dienstagmorgen in einem Statement auf seiner Facebook-Seite bekannt. Darin offenbarte Klinsmann, dass das Verhältnis zur Vereinsführung offenbar zuletzt angespannt war. Für die Aufgabe, den Klassenerhalt mit den abstiegsbedrohten Herthanern zu schaffen, benötige er das Vertrauen der handelnden Personen. "Einheit, Zusammenhalt und Konzentration auf das Wesentliche" seien elementar, so Klinsmann. "Sind die nicht garantiert, kann ich mein Potenzial als Trainer nicht ausschöpfen und kann meiner Verantwortung somit auch nicht gerecht werden." An diesem Punkt sah sich der Ex-Bundestrainer nun offenbar angekommen.

Anzeige
Mehr zum Klinsmann-Rücktritt

Klinsmann hatte den Posten als Hertha-Cheftrainer erst im November angetreten und daraufhin das Ziel ausgegeben, die Alte Dame mittelfristig in die Champions League zu führen. Dafür hatte er gemeinsam mit der Sportlichen Leitung im Winter bereits den Kader umgekrempelt. Mit dem Segen von Investor Lars Windhorst hatte der Verein kräftig in neue Spieler investiert: So kamen Krzysztof Piatek (AC Mailand), Matheus Cunha (RB Leipzig), Santiago Ascacibar (VfB Stuttgart) für insgesamt 54 Millionen Euro. Zusätzlich wurde Lucas Tousart für die vereinsinterne Rekordablöse von 25 Millionen Euro verpflichtet, aber zunächst bis Sommer wieder an den abgebenden Verein Olympique Lyon verliehen.

Vom Hoffnungsträger zum Unruhestifter: Die Chaos-Chronologie von Klinsmann bei Hertha BSC

Das Engagement von Jürgen Klinsmann als Hertha-Trainer hat nach nur zehn Wochen ein abruptes Ende gefunden - dann kam der chaotische Abschied samt Zwist mit der Vereinsführung. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Chronologie von Klinsmanns Zeit bei Hertha - und des Trubels danach! Zur Galerie
Das Engagement von Jürgen Klinsmann als Hertha-Trainer hat nach nur zehn Wochen ein abruptes Ende gefunden - dann kam der chaotische Abschied samt Zwist mit der Vereinsführung. Der SPORTBUZZER zeigt die Chronologie von Klinsmanns Zeit bei Hertha - und des Trubels danach! ©

Trotz des Rücktritts als Trainer will Klinsmann dem Hauptstadtklub weiter in seiner Rolle als Aufsichtsrat verbunden bleiben. "Die Anhänger, die Spieler und die Mitarbeiter sind mir in dieser Zeit natürlich ans Herz gewachsen und deshalb werde ich weiter mit der Hertha fiebern. Ich freue mich weiterhin auf viele Begegnungen in der Stadt oder im Stadion", schrieb Klinsmann.

Fans äußern Kritik an Wintertransfers

Im Netz gibt es von Hertha- und Fußball-Fans vor allem Unverständnis für die plötzliche Entscheidung Klinsmanns. "Was ist denn hier los?!", kommentierte ein Nutzer bei Twitter unmittelbar nach Bekanntwerden der Nachricht. Einem anderen Nutzer stieß die Art der Bekanntmachung über Facebook merkwürdig auf: "Jürgen Klinsmann macht Facebook wieder groß. Das spannendste Projekt der westlichen Welt", schrieb er mit ironischer Anspielung auf die Aussagen zu Klinsmanns Hertha-Projekt. Auch die großen Investitionen im Winter kritisierten die Nutzer scharf. So schrieb einer etwa: "Klinsmann kauft im Spielzeugladen die teuersten Bauklötzchen, stapelt nen schiefen Turm und postet dann auf Facebook dass er keine Lust mehr hat". Eine Nutzerin bilanzierte schlicht: "Kasperltheater".

Die Netzreaktionen zum Klinsmann-Rücktritt als Trainer bei Hertha BSC: