05. Juni 2019 / 06:03 Uhr

Champions-League-Sieger Jürgen Klopp: Mensch, Trainer, Popstar - "Heavy-Metal-Fußball" (Teil 2)

Champions-League-Sieger Jürgen Klopp: Mensch, Trainer, Popstar - "Heavy-Metal-Fußball" (Teil 2)

Heiko Ostendorp und Hendrik Buchheister
Jürgen Klopp hat seinen Stil beim FC Liverpool erfolgreich durchgesetzt - und die Reds erstmals seit 14 Jahren zum Champions-League-Titel geführt. Eine Schlüsselfigur dabei: Innenverteidiger und Klopp-Wunschspieler Virgil van Dijk.
Jürgen Klopp hat seinen Stil beim FC Liverpool erfolgreich durchgesetzt - und die "Reds" erstmals seit 14 Jahren zum Champions-League-Titel geführt. Eine Schlüsselfigur dabei: Innenverteidiger und Klopp-Wunschspieler Virgil van Dijk. © 2018 Getty Images
Anzeige

Teil zwei der Serie über den deutschen Erfolgscoach: Wie der Trainer Jürgen Klopp den FC Liverpool zum Sieger der Champions League geformt hat. Ein wichtiges Puzzlestück war dabei Rekord-Verteidiger Virgil van Dijk.

Anzeige
Anzeige

Die Baseballmütze mit dem Liverpool-Logo saß genauso schief auf dem Kopf wie seine Brille auf der Nase. Seine Augen waren feucht, sein schlaksiger Körper vollgepumpt mit Adrenalin – und dennoch überließ Jürgen Klopp die ganz große Bühne seinen „Boys“, wie er die Spieler des FC Liverpool gern nennt.

Kapitän Jordan Henderson wollte aber unbedingt, dass der Coach gemeinsam mit ihm den Henkelpott für den sechsten Champions-League-Titel der „Reds“ nach dem 2:0-Sieg am vergangenen Samstag gegen Tottenham Hotspur entgegennimmt. Doch Klopp winkte ab. Im größten Moment seiner bisherigen Trainerkarriere wollte er nicht im Mittelpunkt stehen.

Bus-Parade: Liverpool feiert Jürgen Klopp und seine Champions-League-Helden

Der FC Liverpool feierte seinen Champions-League-Titel am Sonntag nach dem Triumph von Madrid mit einer Bus-Parade durch Liverpool. Trainer Jürgen Klopp war bestens gelaunt. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Bilder. Zur Galerie
Der FC Liverpool feierte seinen Champions-League-Titel am Sonntag nach dem Triumph von Madrid mit einer Bus-Parade durch Liverpool. Trainer Jürgen Klopp war bestens gelaunt. Der SPORTBUZZER zeigt die Bilder. ©
Anzeige

Klopp im Rampenlicht

Seine Stars hingegen rückten ihn ungefragt ins Rampenlicht. „Dieser Erfolg wäre ohne den Trainer und die unglaubliche Atmosphäre, die er hier geschaffen hat, unmöglich gewesen“, sagte Henderson. „Wir lieben ihn alle sehr.“ Virgil van Dijk ergänzte: „So einen Zusammenhalt habe ich noch nie erlebt, das kommt vom Trainer.“

Der Niederländer war bisher wohl Klopps größter Coup. In 63 Pflichtspielen dieser Saison wurde van Dijk – wenn man den Statistikern glauben darf – nie ausgedribbelt. Im Finale meldete er Harry ­Kane komplett ab. Für den Abwehrboss fraß Klopp, der vor dem Job in Liverpool Borussia Dortmund zweimal zur Deutschen Meisterschaft geführt hatte, sogar seine eigenen Worte und war bereit, die unglaubliche Summe von 83 Millionen Euro hinzublättern. Auch wenn er zuvor gesagt hatte, dass er diese Preistreiberei nicht mitmachen werde.

Eigentlich wollte Klopp van Dijk bereits in seiner ersten Saison aus Southampton holen, was nicht klappte. Als die LFC-Abwehr dann regelmäßig Probleme bekam, stand der Trainer in der Kritik, weil er keinen Plan B parat hatte.

Mehr zu Jürgen Klopp

"Van Dijk oder nix"

Doch für Klopp galt das Gleiche wie einst für Pep Guardiola beim FC Bayern: „Thiago oder nix.“ Oder eben: „Van Dijk oder nix.“ Also verpflichtete er ihn erst ein Jahr später, statt eine Alternativlösung zu präsentieren. Spätestens seit vergangenem Samstag weiß jeder, warum.

Der Holländer ist längst Kult an der Anfield Road und besitzt einen eigenen, von den Fans ihm zu Ehren getexteten Song – genau wie Klopp. Insider rechnen damit, dass der Vertrag des Deutschen in dieser Woche vorzeitig verlängert wird – obwohl er noch bis 2022 läuft. Die Klubbesitzer machten nach dem Erfolg von Madrid keinen Hehl daraus, dass man sich unter Klopp eine goldene Ära verspricht, wie sie zuletzt europaweit vergleichbar nur der FC Barcelona oder Real Madrid prägten. „Jürgen kann noch gar nicht umreißen, was das bedeutet“, sagte Mitbesitzer Mike Gordon im Freudentaumel am Wochenende.

Drama pur: Die magischen Momente des Jürgen Klopp

Jürgen Klopp hat in seiner Karriere bereits einige emotionale Szenarien erlebt. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die magischen Momente des Jürgen Klopp.  Zur Galerie
Jürgen Klopp hat in seiner Karriere bereits einige emotionale Szenarien erlebt. Der SPORTBUZZER zeigt die magischen Momente des Jürgen Klopp.  ©

Symbiose zwischen Klopp und Liverpool

Klopp und Liverpool bilden inzwischen eine Symbiose, die man sich kaum besser hätte ausdenken können. Als er im Herbst 2015 seinen Dienst antrat, fand er einen desillusionierten Klub vor, der ins Mittelmaß der Premier League abgerutscht war. Doch „The Normal One“, wie er sich bei seiner Vorstellung selbst taufte, holte die Leute ab, riss die Fans von Tag eins an mit seinem „Heavy-Metal-Fußball“ mit. Er emotionalisierte, wie er es zuvor bereits in Mainz und Dortmund getan hatte.

Inzwischen folgen ihm Spieler, Mitarbeiter und Anhänger fast wie einem Guru. Was auch daran liegt, dass man sich politisch nahesteht. Klopp ist dafür, Probleme in der Gemeinschaft zu lösen, bezeichnet sich als „links der Mitte“ und hat mehrfach kritisch Stellung zum Brexit bezogen. Das alles kommt an der Mersey gut an, wo man mit einer Zweidrittelmehrheit für den Verbleib Großbritanniens in der EU gestimmt hatte.

Mehr zu Jürgen Klopp

Jeder geht für ihn durchs Feuer

Ohne die sportlichen Erfolge wären auch all diese Gemeinsam­keiten vermutlich nur zweitrangig. Allerdings hat sich Klopp durch den Sieg in Madrid nicht nur selbst auf die nächste Stufe gehoben, sondern nun Voraussetzungen, von denen jeder Trainer in Europa nur träumt. Unabhängig von seinem Status besitzt er eine junge Mannschaft, die für ihn durchs Feuer geht.

Ein junges Team, das erst am Anfang seiner Entwicklung steht und deren Stars zwar Angebote bekommen werden, aber für die es kaum einen besseren Ort in den nächsten Jahren gibt. Während andere Teams sich neu erfinden müssen, hat Klopp seinen Wunschkader schon zusammen­gebastelt. Oder wie es sein Captain Henderson treffend formulierte: „Wir stehen erst ganz am Anfang.“

Lest hier den ersten Teil der Serie zum Champions-League-Sieger Jürgen Klopp!

Umfrage: Ist Jürgen Klopp der beste deutsche Trainer der Geschichte? HIER abstimmen!

Mehr anzeigen

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN