23. Juli 2020 / 11:20 Uhr

Jürgen Klopp schwärmt von Naby Keita und Curtis Jones - Thiago-Transfer zum FC Liverpool überflüssig?

Jürgen Klopp schwärmt von Naby Keita und Curtis Jones - Thiago-Transfer zum FC Liverpool überflüssig?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Klopp blickt nach dem Titelgewinn bereits auf die nächste Saison mit dem FC Liverpool.
Jürgen Klopp blickt nach dem Titelgewinn bereits auf die nächste Saison mit dem FC Liverpool. © 2020 Pool
Anzeige

Jürgen Klopp blickt nach dem Gewinn der Meisterschaft bereits auf die neue Saison. Dabei setzt er große Hoffnungen in die zentralen Mittelfeldspieler Naby Keita und Curtis Jones - ist ein Transfer von Bayern-Star Thiago somit überflüssig?

Anzeige

Selbst in der Stunde des größten Erfolges blickte Jürgen Klopp schon wieder nach vorn. Nachdem der Trainer mit dem FC Liverpool am Mittwochabend endlich die Trophäe für den Titelgewinn in der Premier League eingesackt hatte, betonte er, dass seine Mannschaft noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung angekommen sei. "Jeder Spieler kann sich verbessern - egal, ob er heute oder in der Mehrzahl der Spiele gespielt hat", sagte der früherer BVB-Coach nach dem 5:3 gegen den FC Chelsea: "Sie sind in einem Alter, in dem sie künftig noch bessere Entscheidungen treffen und auch defensiver noch stärker werden."

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Dann nannte Klopp zwei Profis, auf die er mit Blick auf die nächste Saison offenbar verstärkt bauen will und die im zentralen Mittelfeld zu Hause sind. Also genau auf der Position, für die Thiago vom FC Bayern seit Wochen als potenzieller "Reds"-Zugang gehandelt wird. So lobte Klopp zunächst den Ex-Leipziger Naby Keita, der "in dieser Saison nicht viel gespielt" habe, aber über großes Potenzial verfüge. Dann warf er einen Blick auf den ersten 19-jährigen Curtis Jones, der gegen den FC Chelsea eingewechselt wurde und das fünfte Premier-League-Spiel seiner Karriere bestritt.

Großes Angebot im zentralen Liverpool-Mittelfeld

"Er ist ein weiteres gutes Beispiel. Wir wollen den Druck nicht zu groß werden lassen, aber es sieht aus, als sei er bereit", meinte Klopp und wiederholte: "Man sieht also, wir haben noch Raum und Potenzial für weitere Verbesserungen." Ob und inwieweit Thiago in diesen Überlegungen eine Rolle spielt, blieb offen. Mit Keita, Jones, Fabinho, Georginio Wijnaldum, Jordan Henderson und James Milner verfügt Liverpool über reichlich Personal in der Zentrale. Zudem kehrt der zuletzt an Hertha BSC verliehene Marko Grujic zurück.

Ausgelassener Jubel: So feiert der FC Liverpool die Meisterschaft

Dejan Lovren, Mohamed Salah and Xherdan Shaqiri (v.l.) posieren für das Meister-Foto.  Zur Galerie
Dejan Lovren, Mohamed Salah and Xherdan Shaqiri (v.l.) posieren für das Meister-Foto.  ©

Thiagos Abgang bei den Bayern scheint derweil nahezu gesichert. Der spanische Nationalspieler konnten sich mit den Münchnern nicht auf eine Verlängerung seines bis 2021 befristeten Vertrages einigen. Über seinen möglichen Wechsel nach Liverpool gab es zuletzt zahlreiche Spekulationen. So war der mögliche Transfer in einigen Medien zwischenzeitlich bereits als geplatzt bezeichnet worden, nach anderen Angaben habe Klopp einen "Kaufbefehl" für den Mittelfeldspieler gegeben.