09. Januar 2021 / 07:21 Uhr

Jürgen Kohler glaubt weiter an Titelchancen für den BVB – Ex-Dortmunder sieht Problem in der Abwehr

Jürgen Kohler glaubt weiter an Titelchancen für den BVB – Ex-Dortmunder sieht Problem in der Abwehr

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Kohler sieht den BVB noch im Rennen um die Meisterschaft.
Jürgen Kohler sieht den BVB noch im Rennen um die Meisterschaft. © Getty Images/imago images/Poolfoto (Montage)
Anzeige

Bereits vor Ende der Hinrunde hat Borussia Dortmund in der Bundesliga acht Punkte Rückstand auf Titelverteidiger FC Bayern. Vor dem Topspiel gegen Leipzig sieht Kohler den BVB dennoch weiterhin als Kandidaten auf die Meisterschaft. Allerdings übt er deutliche Kritik an der BVB-Abwehr.

Anzeige

Es läuft in dieser Saison bisher nicht allzu gut bei Borussia Dortmund: Die sportliche Krise hat Ende des vergangenen Jahres zur Entlassung von Trainer Lucien Favre geführt. Und auch unter Interimsnachfolger Edin Terzic setzte es gegen Union Berlin schon eine empfindliche Niederlage in der Bundesliga – allerdings wurden die anderen drei Pflichtspiele allesamt gewonnen, zuletzt auch das Auswärtsspiel in Wolfsburg. Kritik an der bisherigen Saison der Dortmunder übte nun dennoch Ex-Profi Jürgen Kohler: "Der BVB hat von 14 Spielen fünf verloren, davon drei zu Hause. Das entspricht nicht den eigenen Ansprüchen", sagte er bei Spox. "Es war kein überzeugendes Spiel dabei."

Anzeige

Dennoch will Kohler seinen Ex-Klub im Kampf um die Meisterschaft noch nicht abschreiben: "Die Anzahl der Niederlagen ist erstaunlich. Noch erstaunlicher ist es, dass Dortmund immer noch die Chance hat, vorne mitzuspielen", befand Kohler und erklärte: "Das zeigt, dass die Liga aktuell nicht das abruft, was sie eigentlich kann." Der Rückstand der viertplatzierten Dortmunder auf Titelverteidiger FC Bayern beträgt allerdings schon acht Punkte.

Mehr vom SPORTBUZZER

BVB könnte mit Sieg in Leipzig Boden gut machen

Am Samstag könnte Terzic mit seinem Team jedoch einen wichtigen Schritt machen, um im Titelrennen wieder eine größere Rolle zu spielen: Im Topspiel (18.30 Uhr, Sky) wartet der Tabellenzweite RB Leipzig, auf den der BVB mit einem Sieg bis auf drei Punkte heranrücken könnte. Durch die Münchener Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach am Freitag würde dann auch der Rückstand auf den Spitzenreiter auf fünf Punkte schrumpfen.

Allerdings wartet in Leipzig keine einfache Aufgabe. Kohler hofft, dass sich der BVB vor allem in der Defensive steigert: "Im Sturm hat man die ideale Besetzung gefunden. Die Probleme beginnen aber ganz hinten", sagte er und erklärte: "Dem Verein fehlt ein Pendant zu Hummels, ein anderer Spielertyp als er. Zudem passiert über die Außenverteidiger zu wenig." Ob es in dieser Saison noch gelingt, im Titelkampf aufzuholen, ist für ihn daher fraglich. Aber: "Dortmund muss angesichts des Potenzials in den nächsten zwei, drei Jahren einen Titel holen", meint Kohler. "Schwierig wird hierbei, Bayern auf Dauer Paroli zu bieten. Das sind auch andere wirtschaftliche Dimensionen", glaubt er.