21. Juli 2020 / 14:43 Uhr

Jürgen Schwarz wird zweiter Geschäftsführer beim 1. FC Lok Leipzig

Jürgen Schwarz wird zweiter Geschäftsführer beim 1. FC Lok Leipzig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zweiter Geschäftsführer des 1. FC Lok Leipzig: Jürgen Schwarz.
Zweiter Geschäftsführer des 1. FC Lok Leipzig: Jürgen Schwarz. © 1. FC Lok Leipzig
Anzeige

Der 1. FC Lok hat eine Doppelspitze: Ab sofort wird Jürgen Schwarz als zweiter Geschäftsführer Martin Mieth unter die Arme greifen.

Leipzig. Fußball-Regionalligist 1. FC Lokomotive Leipzig hat mit Jürgen Schwarz einen zweiten Geschäftsführer. Dieser soll gemeinsam mit Martin Mieth die Geschicke des Fast-Drittligaaufsteigers leiten soll. Der 51-Jährige Hesse war unter anderem acht Jahre lang im Vorstand der Sportfreunde Neukieritzsch tätig und ist seit August 2019 Jugendleiter des 1. FC Lok.

Anzeige

„Ich bin dankbar ein Teil des 1. FC Lokomotive Leipzig e.V. zu sein und bedanke mich für das mir von Vorstand und Aufsichtsrat Vertrauen entgegengebrachte Vertrauen. Es liegt im Bereich Infrastruktur z.B. mit der Tribünensanierung und anderen infrastrukturellen Projekten eine große Herausforderung vor uns. Ich freue mich darauf gemeinsam mit Vorstand Kollegen, Mitglie-dern und Fans diese Projekte für unseren Verein positiv weiterzuentwickeln.“, wird Schwarz in der Vereinsmitteilung zitiert.

Mehr zum 1. FC Lok

FCL-Präsident Thomas Löwe: „Jürgen Schwarz war seit längerem unser Wunschkandidat für dieses Amt. Wir kennen ihn nun bereits mehrere Jahre und sind von seiner Kompetenz und seiner professionellen und besonnenen Art überzeugt. Im ersten Jahr als Jugendleiter wurde unsere Nachwuchsarbeit auf ein völlig neues und professionelleres Niveau gehoben und letztendlich durch zwei Aufstiege in die Regionalliga gekrönt. Darüber hinaus unterstützte Jürgen Schwarz unseren bisher einzigen Geschäftsführer, Martin Mieth, bereits in den letzten Monaten im operativen Geschäft.“ gefa mit PM