29. September 2020 / 16:31 Uhr

Born-Nachfolger fix: Jürgen Wehlend wird neuer Geschäftsführer Finanzen bei Dynamo Dresden

Born-Nachfolger fix: Jürgen Wehlend wird neuer Geschäftsführer Finanzen bei Dynamo Dresden

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Jürgen Wehlend war der Wunschkandidat von Dynamo Dresden. Zum 1. Januar wird er kaufmännischer Geschäftsführer.
Jürgen Wehlend war der Wunschkandidat von Dynamo Dresden. Zum 1. Januar wird er kaufmännischer Geschäftsführer. © imago images/osnapix
Anzeige

Mit Jürgen Wehlend kehrt ein gebürtiger Sachse nach Jahrzehnten in die alte Heimat zurück. Bei der SG Dynamo Dresden übernimmt er den Posten des kaufmännischen Geschäftsführers, den bis vor Kurzem Michael Born innehatte.

Anzeige

Dresden. Nun ist es fix: Jürgen Wehlend wechselt zurück in die alte Heimat und wird kaufmännischer Geschäftsführer beim Fußball-Drittligisten Dynamo Dresden. Der 54 Jahre alte Sachse, der vor der Wende aus Dresden nach Niedersachsen zog, dort lange im Bereich Telekommunikation arbeitete und seit 2013 Geschäftsführer beim VfL Osnabrück ist, wird seine Tätigkeit beim Zweitligisten zum Jahresende beenden und ab dem 1. Januar seinen Dienst bei den Schwarz-Gelben antreten. Er erhält einen Dreijahresvertrag. Die Osnabrücker gaben ihn am Montagabend auf ihrer Beiratssitzung frei, denn sein Vertrag lief ursprünglich noch bis zum Sommer 2021. Wehlend sollte bereits 2016 den Posten bei der Sportgemeinschaft übernehmen, damals sagte er mit Rücksicht auf das Ultimatum eines VfL-Sponsors, nur bei seinem Verbleib weiter zur Stange zu halten, ab und blieb den Lila-Weißen treu. Doch als Dynamo nun einen Nachfolger für den kürzlich beurlaubten Michael Born suchte und erneut großes Interesse an Wehlends Person zeigte, fand man zueinander. Wehlend wollte nicht nur aus beruflichen Gründen in den Freistaat wechseln, er möchte auch wieder näher bei seiner in Dresden lebenden Mutter sein.

Dynamos Aufsichtsratschef Jens Heinig erklärte zur Einigung: "Wir freuen uns, dass wir mit Jürgen Wehlend unseren Wunschkandidaten für die wichtige Aufgabe des kaufmännischen Geschäftsführers gewinnen konnten. Wir bedanken uns ausdrücklich bei den Verantwortlichen des VfL Osnabrück für das offene und partnerschaftliche Miteinander bei der Verpflichtung unseres neuen Geschäftsführers. Als gebürtiger Dresdner kennt Jürgen Wehlend unsere Stadt und unseren Verein natürlich bestens, auch wenn er in den vergangenen 30 Jahren in Osnabrück gelebt und erfolgreich gearbeitet hat. Er bringt als Führungskraft jede Menge Berufserfahrung mit, die er auch in der tagtäglichen Zusammenarbeit mit unseren hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einbringen wird, um den Verein weiterzuentwickeln."

Mehr zur SG Dynamo Dresden

Wehlend erklärte in einer von Dynamo veröffentlichten Pressemitteilung: „Ich habe Osnabrück eine Menge zu verdanken und bin unglaublich froh über die Zeit, die ich dort verbringen durfte. Der Abschied aus Osnabrück wird mir nicht leichtfallen, da ich hier insgesamt über dreißig schöne und erfolgreiche Jahre erlebt habe. Ich bedanke mich ausdrücklich bei Präsident Manfred Hülsmann, dass der Verein nunmehr meiner Bitte nach einer vorzeitigen Vertragsauflösung zum Ende dieses Jahres entsprochen hat und wünsche dem VfL weiterhin maximalen sportlichen und wirtschaftlichen Erfolg. Ich blicke schon jetzt voller Vorfreude auf meine neue Aufgabe bei meinem Heimatverein entgegen. Dynamo Dresden ist im Profi-Fußball ein klangvoller Name und als Gesamtpaket mit diesem Umfeld eine unheimlich reizvolle Aufgabe, auf die ich mich schon jetzt sehr freue. Gleichzeitig freue ich mich, dass ich durch den Wechsel auch meiner in Dresden lebenden Familie wieder näher bin."