10. April 2019 / 22:54 Uhr

Neres sichert Ajax 1:1 gegen Juventus, Barcelona siegt dank Eigentor bei ManUtd

Neres sichert Ajax 1:1 gegen Juventus, Barcelona siegt dank Eigentor bei ManUtd

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
David Neres (2.v.l.) bejubelt seinen Ausgleich für Ajax gegen Juventus, Barcelona feiert einen knappen Sieg in Manchester.
David Neres (2.v.l.) bejubelt seinen Ausgleich für Ajax gegen Juventus, Barcelona feiert einen knappen Sieg in Manchester. © Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved.
Anzeige

Champions League kompakt: Der FC Barcelona steht mit einem Bein im Halbfinale. Der spanische Tabellenführer steht nach einem 1:0 bei Manchester United vor dem ersten Einzug in die Vorschlussrunde der Königsklasse seit 2015. Juventus Turin kam bei Ajax Amsterdam nicht über ein 1:1 hinaus.

Anzeige
Anzeige

Der FC Barcelona ist seiner Favoritenrollen im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League nur selten gerecht geworden. Der spanische Spitzenklub setzte sich am Donnerstagabend knapp mit 1:0 (1:0) bei Manchester United durch. United-Verteidiger Luke Shaw unterlief im Old Trafford per Eigentor in der 13. Minute der entscheidende Treffer der Partie. Die Führung war zunächst wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gewertet, nach Eingriff des Videoschiedsrichters dann aber anerkannt worden. Das zweite Spiel des Abends zwischen Ajax Amsterdam und Juvenuts Turin endete nach Treffern von Superstar Cristiano Ronaldo (45.) und David Neres 60 Sekunden nach Wiederanpfiff mit 1:1 (0:1).

Manchester United - FC Barcelona 0:1 (0:1)

Barca tat sich bei seinem Auswärtserfolg in Manchester über weite Strecken schwer. Selbst die Führung des Star-Ensembles der Spanier war hart umkämpft. Luis Suarez köpfte die Hereingabe von Lionel Messi ins Tor. Im Anschluss hob der Schiedsrichter-Assistent die Fahne, sodass der Videoschiedsrichter die Szene überprüfen durfte: Keine Abseitsstellung, der Treffer zählte. Allerdings wurde er nicht Barcelonas Angreifer Suarez zugeschrieben, sondern als Eigentor von United-Verteidiger Luke Shaw gewertet, der den Ball noch abgefälscht hatte. Nichts war es also mit dem ersten Auswärtstor des Uruguayers in der Königsklasse seit September 2015. In jener Saison stand der heute 32-Jährige mit den Blaugranas auch zum bislang letzten Mal im Halbfinale der Königsklasse.

25 ehemalige Spieler von Manchester United und was aus ihnen wurde

Die größten und bekanntesten Fußballer der Welt nannten das Old Trafford von Manchester United schon ihr Zuhause. Doch was machen Ruud van Nistelrooy, Roy Keane, Wayne Rooney & Co. heute, nach ihrer Zeit bei United? Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt auf die Karriere von 50 ManUtd-Legenden. Zur Galerie
Die größten und bekanntesten Fußballer der Welt nannten das Old Trafford von Manchester United schon ihr Zuhause. Doch was machen Ruud van Nistelrooy, Roy Keane, Wayne Rooney & Co. heute, nach ihrer Zeit bei United? Der SPORTBUZZER blickt auf die Karriere von 50 ManUtd-Legenden. ©
Anzeige

Dass es in dieser Spielzeit wieder mit einem Einzug in die Vorschlussrunde klappen könnte, lag vor allem an der fehlenden Durchschlagskraft des Premier-League-Klubs aus Manchester. Das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer nutzte die zahlreichen technischen Fehler nicht, die sonst vom spanischen Tabellenführer um Messi nur selten zu sehen sind.

Der Argentinier war nach seiner Vorlage zum 1:0 nur noch mit einer blutigen Nase in Erscheinung getreten. Messi musste Mitte der ersten Hälfte nach einem harten Einsatz von Chris Smalling behandelt werden, konnte im Anschluss aber weitermachen. Offensiv gelang ihm aber ebenso wenig wie seinen Teamkollegen. Barcelon setzt mit dem knappen Vorsprung im Rückspiel auf seine Heimstärke.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ajax Amsterdam - Juventus Turin 1:1 (0:1)

Nach Real Madrid könnte Juventus Turin derweil das nächste Opfer von Ajax Amsterdam werden. Ein sehenswertes Flugkopfballtor von Ronaldo kurz vor der Halbzeit reichte nicht zum Sieg für Juventus. Denn nur 60 Sekunden nach dem Seitenwechsel schockte Ajax den Finalisten von 2017: David Neres stibitzte Turins Verteidiger Joao Cancelo an der Außenlinie den Ball und traf nach einem entschlossenen Solo zum Ausgleich (46.).

25 ehemalige Spieler von Juventus Turin - und was sie heute machen

Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der Alten Dame spielten - und was sie heute machen.   Zur Galerie
Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der "Alten Dame" spielten - und was sie heute machen.   ©
LESENSWERT

Der Real-Bezwinger war in der Folge die gefährlichere Mannschaft, scheiterte aber mehrfach an Juve-Torwart Wojciech Szczesny. Fünf Minuten vor dem Ende hatte Douglas Costa für Juventus allerdings den Sieg auf dem Fuß, doch der Ex-Münchener traf den Pfosten.

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt