06. November 2019 / 21:21 Uhr

In letzter Sekunde: Ex-Bayern-Star Douglas Costa schießt Juventus Turin ins Achtelfinale der Champions League

In letzter Sekunde: Ex-Bayern-Star Douglas Costa schießt Juventus Turin ins Achtelfinale der Champions League

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Juventus Turin hat sich für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert.
Juventus Turin hat sich für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. © imago images/ITAR-TASS
Anzeige

Juventus Turin hat sich wie der FC Bayern München vorzeitig bereits am 4. Spieltag für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. In der Gruppe von Bundesligist Bayer Leverkusen ist dem Ronaldo-Team dank eines Last-Minute-Treffers von Douglas Costa ein Platz unter den besten zwei Teams nicht mehr zu nehmen.

Anzeige
Anzeige

Der ehemalige Bayern-Spieler Douglas Costa hat Juventus Turin ins Achtelfinale der Champions League geschossen. Nach einer starken Einzelleistung erzielte der eingewechselte Brasilianer am Mittwochabend in der dritten Minute der Nachspielzeit den 2:1 (1:1)-Endstand bei Lokomotive Moskau.

Mehr vom SPORTBUZZER

Durch den Erfolg kann der italienische Meister in den verbleibenden Spielen in der Bayer-Leverkusen-Gruppe D nicht mehr von einem der ersten beiden Tabellenplätze verdrängt werden - und hat sich damit wie der FC Bayern München vorzeitig qualifiziert.

Douglas Costa lässt vor Treffer sieben Spieler aussteigen

25 ehemalige Spieler von Juventus Turin - und was sie heute machen

Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der Alten Dame spielten - und was sie heute machen.   Zur Galerie
Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der "Alten Dame" spielten - und was sie heute machen.   ©

Aaron Ramsey hatte die Gäste bereits in der dritten Minute nach einem schweren Fehler von Lokomotive-Torwart Guilherme in Führung gebracht. Doch den Moskauern, bei denen der ehemalige Nationalspieler Benedikt Höwedes in der Abwehr stand, gelang in der 12. Minute durch Alexej Miranschuk der Ausgleich. Bis zum Auftritt von Douglas Costa, der sieben Gegenspieler aussteigen ließ, waren beide Teams gleichwertig.