05. September 2022 / 19:40 Uhr

Juventus-Trainer Allegri bestätigt: Pogba unterzieht sich Knie-Operation – WM-Aus droht

Juventus-Trainer Allegri bestätigt: Pogba unterzieht sich Knie-Operation – WM-Aus droht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Paul Pogba wird sich einer Knie-Operation unterziehen.
Paul Pogba wird sich einer Knie-Operation unterziehen. © IMAGO/NurPhoto (Montage)
Anzeige

Mittelfeld-Star Paul Pogba von Juventus Turin wird sich an seinem verletzten Knie operieren lassen. Das bestätigte Trainer Massimiliano Allegri am Montag. Der 29-Jährige werde voraussichtlich bis Januar ausfallen und damit auch die WM in Katar zum Jahresende verpassen.

Paul Pogba erleidet während der Arbeit an seinem Comeback einen Rückschlag. Wie Trainer Massimiliano Allegri am Montag bestätigte, wird sich der Mittelfeldspieler von Serie-A-Spitzenklub Juventus Turin einer Operation an seinem verletzten Knie unterziehen. Diese Entscheidung habe der 29-Jährige nach Trainingsläufen gemeinsam mit dem Trainerstab getroffen. "Wir werden ihn realistischerweise im Januar zurückbekommen", sagte Allegri auf der Pressekonferenz am Montag vor dem Champions-League-Spiel gegen den französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain (Dienstag, 21 Uhr).

Anzeige

Damit wird Pogba wohl auch die anstehende Weltmeisterschaft in Katar, die zwischen dem 20. November und 18. Dezember ausgespielt wird, verpassen und der französischen Nationalmannschaft nicht zur Verfügung stehen. Beim Titelgewinn der Franzosen im Jahr 2018 in Russland hatte Pogba im Finale gegen Kroatien (Endstand 4:2) den Treffer zum 3:1 für "Les Bleus" erzielt.

Der Mittelfeldspieler hatte sich im Zuge der Saisonvorbereitung mit Juve eine Meniskusverletzung am Knie zugezogen und seither an einer Rückkehr gearbeitet. Zuletzt war er für seinen Ex-Klub Manchester United bei der 0:4-Pleite gegen den FC Liverpool am 30. Premier-League-Spieltag der vergangenen Saison zum Einsatz gekommen. Im Saisonendspurt bremste ihn eine Wadenverletzung aus.

Anzeige

Der 91-malige Nationalspieler war im Anschluss an die Spielzeit von den "Red Devils" zurück nach Turin gewechselt, wo er bereits von 2012 bis 2016 unter Vertrag gestanden hatte. Sein Arbeitspapier bei der "Alten Dame" ist bis 2026 gültig. Auf sein erstes Pflichtspiel seit seiner Rückkehr muss Pogba weiter warten.