15. November 2019 / 22:21 Uhr

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge über seinen künftigen Nachfolger Oliver Kahn: "Titan rostet nicht"

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge über seinen künftigen Nachfolger Oliver Kahn: "Titan rostet nicht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Karl-Heinz Rummenigge freut sich auf die Zusammenarbeit mit Oliver Kahn.
Karl-Heinz Rummenigge freut sich auf die Zusammenarbeit mit Oliver Kahn. © Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images/Montage
Anzeige

Als Torwart avancierte Oliver Kahn beim FC Bayern einst zum "Titan". In zwei Jahren soll er als Vorstandsvorsitzender in die Fußstapfen von Karl-Heinz Rummenigge treten, der im Rahmen der Jahreshauptversammlung lobende Worte für seinen künftigen Nachfolger fand. 

Anzeige
Anzeige

Der Freitagabend stand ganz im Zeichen des Abschieds von Bayern-Präsident Uli Hoeneß, dem die Sympathiebekunden der FCB-Mitglieder in der Münchener Olympiahalle zuflogen. Doch nicht nur der 67-Jährige wurde mit überwältigendem Applaus bedacht, sondern auch ein Mann, dessen große Zeit noch kommen wird. Die Rede ist von Oliver Kahn, der den Klub einst zu vielen Titeln führte (unter anderem wurde er 2001 Champions-League-Sieger) und am 31. Dezember 2021 das Amt des Vorstandsvorsitzenden übernehmen soll.

Mehr zum Hoeneß-Abschied

In zwei Jahren wird Kahn also die Nachfolge von Karl-Heinz Rummenigge antreten, bereits Anfang Januar nimmt der ehemalige Bayern-Torwart eine Rolle als Mitglied des Vorstandes ein. Rummenigge blickt dieser Zeit mit großer Vorfreude entgegen, wie seinen Worten im Rahmen der Jahreshauptversammlung zu entnehmen war.

Oliver Kahn: Die Karriere des "Titans" in Bildern

Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt auf die bewegte Karriere von Torwart-Legende Oliver Kahn zurück. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die bewegte Karriere von Torwart-Legende Oliver Kahn zurück. ©

Rummenigge freut sich auf Zusammenarbeit mit "Titan" Kahn

"Oliver wird uns bereichern, wir werden gut zusammenarbeiten und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Oliver Kahn", erklärte Rummenigge, der den Spitznamen seines künftigen Nachfolgers in seine Rede einbaute, um auf die Stärken des früheren FCB-Kapitäns hinzuweisen. "Er war auf dem Platz unser Titan: Wir wissen, Titan rostet nicht, und dementsprechend können wir uns auf einiges gefasst machen", so der Bayern-Boss.

Hoeneß zu Kahn: "Da hast du viel Arbeit"

Die Karriere von Uli Hoeneß beim FC Bayern in Bildern

Uli Hoeneß und der FC Bayern - zwei Namen, die für viele Fans untrennbar miteinander verbunden sind. Das ist die Zeit des ehemaligen Nationalspielers seit seinem Amtsantritt als Bayern-Verantwortlicher in Bildern.
Zur Galerie
Uli Hoeneß und der FC Bayern - zwei Namen, die für viele Fans untrennbar miteinander verbunden sind. Das ist die Zeit des ehemaligen Nationalspielers seit seinem Amtsantritt als Bayern-Verantwortlicher in Bildern. ©

Dass der Großteil der Mitglieder des FC Bayern ebenso wie Rummenigge hinter Kahn steht, machte der aufbrandende Applaus zu Beginn der JHV deutlich. Als Hoeneß den "Titan" eingangs willkommen hieß, wurde dieser frenetisch gefeiert. Der scheidende Präsident, in dessen Fußstapfen an diesem Abend Herbert Hainer getreten ist, quittierte diese Szene mit einem Schmunzeln und den Worten: "Da hast du viel Arbeit, um diese Vorschusslorbeeren zu rechtfertigen."