27. März 2019 / 06:28 Uhr

Bericht: Bayer Leverkusen verlangt vom FC Bayern 100 Millionen Euro für Kai Havertz

Bericht: Bayer Leverkusen verlangt vom FC Bayern 100 Millionen Euro für Kai Havertz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kai Haverts von Bayer Leverkusen wird mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.
Kai Haverts von Bayer Leverkusen wird mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. © dpa/Montage
Anzeige

Das wäre der mit Abstand teuerste Neuzugang eines Bundesligisten. Bayer Leverkusen soll für Mega-Talent Kai Havertz 100 Millionen Euro verlangen. Der FC Bayern ist wohl bereit, im kommenden Jahr zumindest 75 Millionen Euro für den Nationalspieler auszugeben. Ein heißer Poker.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern bastelt fleißig an der Zukunft. Nach den Berichten um den angeblich perfekten Deal mit Lucas Hernandez von Atlético Madrid soll auch Kai Havertz für eine ordentliche Summe zum Rekordmeister wechseln. Sein aktueller Verein Bayer Leverkusen verlangt laut Sport Bild 100 Millionen Euro für den 19-Jährigen.

Mehr zum FC Bayern

Bayer Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler sieht die mittelfristige Zukunft von Nachwuchstalent Havertz allerdings weiter unter dem Bayer-Kreuz. "Die Vertragssituation ist sehr beruhigend für uns. Dass es irgendwann schwer wird, Kai zu halten, wissen wir", sagte Völler im Januar der Bild.

Der Nationalspieler besitzt beim Bundesligisten noch einen Vertrag bis 2022 - angeblich ohne Ausstiegsklausel. "Er ist erst 19 Jahre alt und hat noch die ganze Karriere vor sich. Wir wollen an dem Jungen noch ein bisschen Spaß haben. Und Kai weiß, was er an uns hat", sagte Völler.

Von Dembélé bis Kroos - Das sind die teuersten Transfers der Bundesliga-Geschichte

Von Dembélé, über De Bruyne und Hernández, bis hin zu Kroos - das sind die teuersten Transfers der Bundesliga-Geschichte! Zur Galerie
Von Dembélé, über De Bruyne und Hernández, bis hin zu Kroos - das sind die teuersten Transfers der Bundesliga-Geschichte! © dpa
Anzeige

Laut Sport Bild könnte die Werkself bei einer 100-Millionen-Offerte aber weich werden. Der FC Bayern soll bereit sein, spätestens 2020 insgesamt 75 Millionen Euro an Bayer Leverkusen zu überweisen. Das wäre vor Julian Draxler (Wechsel zum VfL Wolfsburg für 43 Millionen) und Corentin Tolisso (Wechsel zum FC Bayern für 41,5 Millionen Euro) mit Abstand der teuerste Neuzugang eines Bundesligisten.

Auch andere Top-Klubs an Havertz dran

Neben dem FC Bayern sollen mit dem FC Barcelona, Real Madrid, Manchester City und dem FC Chelsea auch andere europäische Top-Klubs an Havertz interessiert sein. Wie die Sport Bild weiter schreibt, soll sich der deutsche Rekordmeister aber bei einem möglichen Wechsel in der Pole-Position befinden.

Hier abstimmen: Wer wird Meister?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt