07. März 2020 / 16:22 Uhr

Dietmar Hamann über Leverkusen-Star Kai Havertz: Das sollte er bei einem Transfer ins Ausland beachten

Dietmar Hamann über Leverkusen-Star Kai Havertz: Das sollte er bei einem Transfer ins Ausland beachten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kai Havertz wird mit einem Transfer im Sommer in Verbindung gebracht. Sky-Experte Dietmar Hamann hat sich nun dazu geäußert.
Kai Havertz wird mit einem Transfer im Sommer in Verbindung gebracht. "Sky"-Experte Dietmar Hamann hat sich nun dazu geäußert. © imago images/RHR-Foto/ActionPictures
Anzeige

Ob die Zukunft von Kai Havertz auch über den Sommer hinaus bei Bayer Leverkusen liegt, ist noch offen. Unklar ist auch, ob der Nationalspieler in der Bundesliga bleibt oder dem Ruf ausländischer Klubs folgt. Dietmar Hamann hat sich nun über einen möglichen Havertz-Transfer geäußert.

Anzeige

Die Zukunft von Kai Havertz ist derzeit noch offen. An möglichen Angeboten für die kommende Saison dürfte es dem Mittefeld-Star von Bayer Leverkusen allerdings nicht mangeln. Der deutsche Nationalspieler, der nach seinem Tor in der ersten Halbzeit gegen Eintracht Frankfurt der jüngste Bundesliga-Spieler mit 30 Toren ist, wird mit zahlreichen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Großes Interesse wird dem FC Bayern nachgesagt, aber auch internationale Spitzenvereine wie Manchester United oder Atlético Madrid sollen ihre Fühler nach Havertz ausgestreckt haben.

Anzeige

25 für 2025: So könnte der Kader des FC Bayern in fünf Jahren aussehen

Alexander Nübel, Kai Havertz und Joshua Zirkzee (v.l.) könnten im Bayern-Kader 2025 tragende Säulen sein. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt den möglichen FCB-Kader vor. Zur Galerie
Alexander Nübel, Kai Havertz und Joshua Zirkzee (v.l.) könnten im Bayern-Kader 2025 tragende Säulen sein. Der SPORTBUZZER stellt den möglichen FCB-Kader vor. ©

Grundsätzlich glaubt Dietmar Hamann, dass der 20 Jahre alte Leverkusener genügend Optionen haben wird. "Das kann nur er selber entscheiden, aber er kann sich seine nächste Station aussuchen", sagte der Sky-Experte. Doch vor allem ein Wechsel ins Ausland birgt für den 20 Jahre alten Leverkusener einige Risiken, meinte Champions-League-Sieger Hamann: „Wenn du ins Ausland gehst, musst du mit einer neuen Kultur und einer neuen Sprache umgehen können. Dann musst du voll dahinter stehen. Da sollte die finanzielle Komponente nicht den Ausschlag geben."

Kai Havertz: Hamann betont Bayern-Interesse

Außerdem erinnerte der 46-Jährige an das Interesse aus München. "Es gibt in Deutschland mindestens einen (Klub, d. Red.), der sich seine Dienste gerne sichern würden", betonte Hamann. Doch günstig wird eine Havertz-Verpflichtung für keinen interessierten Verein - so viel steht fest. Leverkusen hat in der Vergangenheit mehrfach eine Ablöse-Summe von 130 Millionen Euro für den heftig umworbenen Mittelfeld-Strategen genannt. Der Marktwert von Havertz, dessen Vertrag beim Werksklub noch bis Sommer 2022 läuft, liegt laut transfermarkt.de bei 90 Millionen Euro.

Mehr vom SPORTBUZZER

Aus München gab es bereits einige Aussagen über einen möglichen Transfer des DFB-Stars. Herbert Hainer beispielsweise schloss nicht aus, für Havertz und Sané sehr hohe Investitionen von 200 Millionen Euro oder mehr zu tätigen."Entscheidend ist, was die sportliche Führung für nötig erachtet, damit wir wettbewerbsfähig sind", sagte der Präsident des deutschen Rekordmeisters. Havertz selbst meinte Ende des vergangenen Jahres gegenüber der spanischen Marca: "Wenn du in Deutschland ein Star sein willst, kannst du mit Bayern nichts falsch machen."

Die DFB-Kandidaten für die EM 2021 im Chancen-Check

Für die Europameisterschaft 2020, die 2021 nachgespielt werden soll, muss Bundestrainer Joachim Löw noch die ideale Kader-Besetzung aus vielen Kandidaten finden. Der <b>SPORT</b>BUZZER bewertet die Chancen der einzelnen Spieler wie Antonio Rüdiger (von links), Jonas Hofmann und Marco Reus. Zur Galerie
Für die Europameisterschaft 2020, die 2021 nachgespielt werden soll, muss Bundestrainer Joachim Löw noch die ideale Kader-Besetzung aus vielen Kandidaten finden. Der SPORTBUZZER bewertet die Chancen der einzelnen Spieler wie Antonio Rüdiger (von links), Jonas Hofmann und Marco Reus. ©

Allerdings gibt es auch kritische Stimmen. Der ehemalige Leverkusen- und Bayern-Star Michael Ballack warnte Havertz vor einem vorschnellen Transfer. "Havertz braucht noch ZeitEr braucht auch die Robustheit, mental für den FC Bayern präpariert zu sein. Ich habe meine Zeit in Leverkusen damals auch gebraucht. Havertz muss nun genau auf seine Entwicklung schauen", sagte Ex-Profi Ballack zuletzt im Interview bei Sport1.