13. Mai 2020 / 08:17 Uhr

Michael Ballack über Bayern-Kandidat Kai Havertz: "Er ist in Leverkusen bestens aufgehoben"

Michael Ballack über Bayern-Kandidat Kai Havertz: "Er ist in Leverkusen bestens aufgehoben"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Michael Ballack (r.) hat sich zur Zukunft von Leverkusen-Star Kai Havertz (l.) geäußert. 
Michael Ballack (r.) hat sich zur Zukunft von Leverkusen-Star Kai Havertz (l.) geäußert.  © imago images/Laci Perenyi/Montage
Anzeige

Kai Havertz gilt als einer der talentiertesten Spieler der Bundesliga. Auch der FC Bayern soll stark an den Diensten des Offensiv-Profis von Bayer Leverkusen interessiert sein. Doch laut Ex-DFB-Kapitän Michael Ballack wäre auch ein Wechsel in die Premier League denkbar. 

Anzeige

Ein weiteres Jahr bei Bayer Leverkusen wäre für Nationalspieler Kai Havertz in den Augen von Ex-Profi Michael Ballack kein Nachteil. "Die Rahmenbedingungen dort sind für junge Top-Spieler und ihre Weiterentwicklung perfekt", sagte Ballack der Sport Bild. "Leverkusen bietet zudem ein behutsames Umfeld, als Spieler kann man auch mal Fehler machen, ohne gleich in den Mittelpunkt der Kritik zu geraten. Das sollte man zu schätzen wissen", so der ehemalige DFB-Kapitän.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Havertz zählt mit seinen 20 Jahren bereits zu den besten deutschen Fußballern und galt lange als Wechselkandidat im Sommer. Insbesondere dem FC Bayern wird Interesse nachgesagt. Ballack zieht ob der Situation von Havertz einen Vergleich zu seiner eigenen Vita. "Ich war 25 Jahre alt, als ich zum FC Bayern ging. Vor meinen drei Jahren in Leverkusen wurde ich als junger Spieler mit Kaiserslautern bereits Deutscher Meister, ich stieg in der Zeit davor aber mit Chemnitz aus der 2. Liga ab und spielte ein Jahr in der 3. Liga. Das prägt, dieses Stahlbad hilft einem später weiter. Gerade wenn man zu einem absoluten Top-Verein wie Bayern geht, wenn du dich gegen Top-Spieler durchsetzen musst", so Ballack.

50 ehemalige Spieler von Bayer Leverkusen - und was aus ihnen wurde

Dimitar Berbatow, Bernd Schneider, Michael Ballack: Sie alle haben jahrlang ihre Schuhe für Bayer 04 geschnürt. Doch was wurde aus diesen und weiteren ehemaligen Spielern der Werkself? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis von Bayer Leverkusen - und was sie heute machen. Zur Galerie
Dimitar Berbatow, Bernd Schneider, Michael Ballack: Sie alle haben jahrlang ihre Schuhe für Bayer 04 geschnürt. Doch was wurde aus diesen und weiteren ehemaligen Spielern der Werkself? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis von Bayer Leverkusen - und was sie heute machen. ©

Für Ballack kommt jedoch auch ein Wechsel ins Ausland für Havertz infrage. "Bayern war bekannt, immer die besten deutschen Spieler zu holen. Der Markt hat sich aber verändert. Viele deutsche oder andere Top-Spieler aus der Bundesliga sind sofort nach England gegangen", so Ballack und ergänzt: "Die Premier League ist auch für Havertz sehr attraktiv, weil er dort hinpasst. Er ist groß, mit seinen Fähigkeiten kann er sich in England durchsetzen, er hat eine gute Übersetzung, hat keine Angst, geht in den Strafraum, er macht als ofensiver Mittelfeldspieler Tore". Doch auch in der spanischen La Liga könnte er sich den besten Spieler der Leverkusener in Zukunft vorstellen. "Nach Spanien passt er von seiner Spielweise, weil er die technischen Fähigkeiten mitbringt."



Havertz-Transfer wohl nicht unter 100 Millionen Euro

Havertz hat in Leverkusen noch einen Vertrag bis 2022. Wegen der Corona-Krise rechnen viele Experten mit niedrigeren Ablösesummen. Laut Sport Bild planen die Leverkusener jedoch, ihren Youngster nicht für eine Ablösesumme unter 100 Millionen Euro abzugeben.