18. November 2018 / 18:30 Uhr

Kampf gegen den Abstieg: Krähen holen überlebenswichtigen Dreier im Kellerduell

Kampf gegen den Abstieg: Krähen holen überlebenswichtigen Dreier im Kellerduell

Dirk Herrmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Krähenwinkeler feiern einen Treffer.
Die Krähenwinkeler feiern einen Treffer. © Michael Plümer
Anzeige

Dieser Sieg war besonders wichtig: Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide holt unter Interimscoach Alexander Dosch gegen TV Stuhr die nächsten drei Punkte. Der Landesligist kommt dem rettenden Ufer immer näher.

Anzeige
Anzeige

Im Kampf gegen den Abstieg halten die Krähen weiter den Anschluss. Der 3:1 (2:1)-Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten TV Stuhr war für sie in dieser Hinsicht fast schon lebenswichtig: In den bisherigen drei Partien mit Interimscoach Alexander Dosch holte KK nunmehr sieben Punkte – und trotzdem sind es immer noch vier Zähler bis zum rettenden Ufer.

"Die drei Punkte sind brutal wichtig"

„Der Ansatz war, dass wir unbedingt gewinnen mussten, um weiter auf den Klassenerhalt hoffen zu können“, unterstrich Dosch noch einmal nach dem Kellerduell. „Das ist uns gelungen, die drei Punkte sind brutal wichtig.“

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Landesliga Hannover (Stand: 03.06.2019)

18 Tore Zur Galerie
18 Tore ©
Anzeige

Mit Ausnahme der Anfangsphase sei die Leistung überzeugend gewesen. „Die Stuhrer haben offensiv begonnen und uns damit etwas überrascht. Nach zehn Minuten haben wir uns gefangen und den Kampf angenommen.“

TSV dreht die Partie

Dimitri Steen (10.) brachte die Gäste, die ihre bisherigen zwei Saisonsiege beide auswärts verbuchen konnten, früh in Führung. Philipp Schmidt, wie Marc Heineking im Zentrum in starker Form, sorgte anschließend für die Wende. Das 1:1 erzielte Schmidt mit einem sehenswerten Schuss vom Strafraumeck in den Winkel selbst (17.). Per Freistoß und mit einer Flanke bereitete er zudem die Kopfballtore von Helge Heider zum 2:1 (25.) und Marcel Kunstmann zum 3:1 (51.) vor.

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Kirchdorfs Dennis Lattmann kracht nach einem Foul von Björn Fischer in die Bande und bekommt direkt noch eine Bierdusche. Zur Galerie
Kirchdorfs Dennis Lattmann kracht nach einem Foul von Björn Fischer in die Bande und bekommt direkt noch eine Bierdusche. ©

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt