12. September 2019 / 10:27 Uhr

Kampfansage von 96-Kapitän Bakalorz: "So schnell werdet ihr mich nicht los"

Kampfansage von 96-Kapitän Bakalorz: "So schnell werdet ihr mich nicht los"

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Mirko Slomka (links) spricht mit seinem Kapitän Marvin Bakalorz.
Mirko Slomka (links) spricht mit seinem Kapitän Marvin Bakalorz. © Florian Petrow
Anzeige

Marvin Bakalorz steckt momentan in einer Schwächephase fest. Der Kapitän von Hannover 96 will das Mittelfeld aber auf keinen Fall räumen, doch die Konkurrenz schläft nicht.

Anzeige
Anzeige

Wie sehr hat 96 im Frühsommer gekämpft. Sportdirektor Jan Schlaudraff war Marvin Bakalorz sogar in den Urlaub nachgeflogen, um ihn zu überzeugen. Mit dem Resultat: Der Kapitän bleibt auf dem 96-Dampfer, mit einem Vertrag, der erst in jenem Jahr ausläuft, wenn die Weltmeisterschaft in Katar gespielt werden soll. So weit weg ist das noch alles.

Von den Feierlichkeiten unmittelbar nach der Vertragsverlängerung bis 2022 blieb innerhalb kurzer Zeit aber nicht viel übrig. Bei 96 herrscht Katerstimmung nach dem Saisonstart von fünf Punkten aus fünf Spielen. Für die Position des Kapitäns im Mittelfeld holte 96 in letzter Sekunde noch Marc Stendera und Dennis Aogo.

Das waren die Mannschaftskapitäne von Hannover 96 seit 1986:

Marvin Bakalorz (2019). Zur Galerie
Marvin Bakalorz (2019). ©
Anzeige

Bakalorz legt Extraschicht ein

Der Stammplatz des Kapitäns ist mehr als gefährdet. Seinen Platz gibt Bakalorz aber nicht freiwillig her vor dem Spiel am Samstag gegen Bielefeld (13 Uhr). Warum auch? Aogo fehlte am Mittwoch wegen einer Magen-Darm-Erkrankung. Der Neue lag flach, Bakalorz stand wieder auf. Nach einem Tag Pause wegen des lädierten Knies band sich der 29-Jährige elastisches blaues Pflaster um sein Knie und startete nach dem 70-Minuten-Training zur Sprintextraschicht durch.

Anschließend stieg der Kapitän zu Physio Thorsten Klopp ins Club Car und rief im Vorbeifahren selbstbewusst: „So schnell werdet ihr mich nicht los.“ Die Kampfansage ist nachvollziehbar. Und sogar nötig. Denn in den vergangenen Spielen gegen Fürth und in Hamburg wehrte sich Bakalorz vergeblich gegen seine eigene Formschwäche. 96-Trainer Mirko Slomka nahm ihn zweimal runter, in Hamburg nach einer Stunde, gegen Fürth schon in der Pause. „Jeder hat mal einen schlechten Tag“, hatte Slomka nach dem Fürth-Spiel verständnisvoll gesagt.

Marvin Bakalorz: Bilder seiner Karriere

Von Preußen Münster wechselte Marvin Bakalorz 2010 in die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund. Insgesamt drei Jahre blieb er im Ruhrgebiet. Zur Galerie
Von Preußen Münster wechselte Marvin Bakalorz 2010 in die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund. Insgesamt drei Jahre blieb er im Ruhrgebiet. ©
Mehr zu Hannover 96

Konkurrenz durch Aogo und Stendera

In den Testspielen und den Trainingseinheiten deutete Slomka andere Pläne für den weiteren Saisonverlauf an, zumindest fürs Spiel gegen Bielefeld. Er stellte Aogo auf die Baka-Position auf die Sechs, schob Verteidiger Waldemar Anton links oder rechts daneben vor und wechselte zwischen Edgar Prib und Marc Stendera auf der Achterposition. Bakalorz, der im Test gegen Bremen noch für Stendera kam, schien nicht Slomkas erste Wahl zu sein.

Der komplette Plan kann sich nun wieder ändern, wenn Aogo – krankheitsbedingt allzu geschwächt – gegen Bielefeld nicht debütieren kann. Stendera hatte im Interview zudem angekündigt, dass er bescheidenerweise noch die Ersatzbank akzeptieren würde. „Selbstverständlich bin ich noch nicht auf dem Topniveau, auf dem ich im Spielrhythmus sein kann“, schob Stendera voraus. „Das wird der Trainer entscheiden, aber die Vorfreude ist groß, im Stadion zu sitzen oder zu spielen. Das gab es lange nicht bei mir.“

Auch die Umsetzung der an sich einleuchtenden Idee mit Anton als aggressivem Mittelfeldballjäger funktionierte gegen die eigene U23 nicht überzeugend. Gut möglich, dass Slomka den Plan bis zum Bielefeld-Spiel umwirft, Anton zur Sicherheit neben Marcel Franke in die Abwehr stellt und Bakalorz sein sechstes Spiel von Anfang an machen darf. Wenn es so kommt, hat sich die Kampfansage für den Kapitän persönlich gelohnt.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt