11. November 2018 / 21:35 Uhr

9:0-Kantersieg für den SV 50 Traktor Mochau

9:0-Kantersieg für den SV 50 Traktor Mochau

SV 50 Traktor Mochau
SPORTBUZZER-Nutzer
Michael Engler am Ball USER-BEITRAG
Michael Engler am Ball © SV 50 Traktor Mochau
Anzeige

Mit einem hochverdienten Auswärtssieg erobert Mochau die Tabellenführung zurück.

Anzeige

Zschadraß. Beim heutigen Auswärtsspiel bei der SG Dürrweitzschen/Zschadraß ll gab es nur eine Zielsetzung: Die Null sollte wieder stehen und das eigene Torkonto sollte weiter ausgebaut werden.

Anzeige

Der SV 50 Traktor Mochau ließ von der ersten Minute an keine Zweifel aufkommen, dass es an diesem Tag anders kommen sollte. Bereits nach 7 Spielminuten eröffnete A. Glauch mit einem sehenswerten Heber über den Torwart den Torreigen. Mochau schnürte den Gastgeber in der eigenen Hälfte ein und war nur im Vorwärtsgang. In der 14. Minute war es S. Schwitzky, der einen Freistoß aus 30 Metern, unter mithilfe des Torwarts, zum 0:2 versenkte. Die Traktoren erspielten sich nun fast im Minutentakt Torchancen, aber es dauerte bis zur 28. Spielminute bis T. Koitsch nach einer guten Einzelleistung auf 0:3 erhöhte. Von den Hausherren ging überhaupt keine Gefahr aus und somit konnten die Mochauer ihre Führung weiter ausbauen. Nach einer Ecke war A. Albunia mit dem Kopf zur Stelle und markierte das 0:4 (38'). Den Schlusspunkt in einer starken ersten Halbzeit der Gäste setzte A. Glauch (40').

Wer nun dachte, dass die Traktoren mit diesem Ergebnis zufrieden sind, der irrte sich. Der Gegner wurde weiter nach belieben und mit großer Spielfreude dominiert. Es sollte aber bis zur 60. Minute dauern bis T. Koitsch auf 0:6 erhöhen konnte. Danach nahmen die Trainer T. Schnitzer und T. Beuchler einige Veränderungen in der Aufstellung vor. Alle drei möglichen Wechsel wurden getätigt und die neuen Spieler fügten sich sofort in das Spielgeschehen ein und sorgten für neuen Schwung. Von der SG Dürrweitzschen/ Zschadraß war auch im zweiten Durchgang nicht wirklich viel zusehen. Es gab einen Torschuss der Heimelf, aber diesen entschärfte T. Friedrich souverän. Die Mochauer spielten weiter munter über die Außenbahnen und die dazugehörigen Flanken wurden eiskalt von S. Schwitzky zum 0:7 und 0:8 verwandelt (72', 75'). In der 82. Spielminute fand eine Ecke den Kopf von A. Albunia und dieser konnte, zur Freude der wieder zahlreich mitgereisten Fans, zum 0:9 einnicken. Dies war dann auch der Entstand.