20. Februar 2021 / 18:34 Uhr

Kapitän Manuel Neuer sauer nach Bayern-Pleite in Frankfurt: "Haben nichts gelernt"

Kapitän Manuel Neuer sauer nach Bayern-Pleite in Frankfurt: "Haben nichts gelernt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Manuel Neuer war nach der Pleite gegen Frankfurt merklich angefressen.
Manuel Neuer war nach der Pleite gegen Frankfurt merklich angefressen. © IMAGO/Jan Huebner/Pool
Anzeige

Bayern München musste bei der Niederlage in Frankfurt mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Halbzeit gehen. Kapitän Manuel Neuer kritisierte nach dem Schlusspfiff, dass aus dem Spiel gegen Arminia Bielefeld, bei dem man ein ähnliches Szenario erlebte, keine Lehren gezogen wurden.

Wieder kein Sieg für die Bayern! Das 1:2 bei Eintracht Frankfurt war für den Rekordmeister nach dem 3:3 gegen Arminia Bielefeld am vergangenen Montag das zweite Spiel in Serie ohne drei Punkte. "Wir sind schlecht ins Spiel gekommen, Frankfurt hat das sehr gut gemacht und uns enorm unter Druck gesetzt", sagte Bayern-Trainer Hansi Flick nach der Niederlage bei Sky.

Vor allem in der ersten Halbzeit lief das Spiel an den Münchnern völlig vorbei. Daichi Kamada (10.) und Amin Younes (31.) mit einem Traumtor brachten die Eintracht verdientermaßen in Führung – und der Rekordmeister musste wie schon gegen Bielefeld wieder mit einem 0:2-Rückstand in die Kabine gehen. Das brachte den Kapitän auf die Palme. "Wir haben aus dem Bielefeld-Spiel nichts gelernt, das reicht gegen so eine Mannschaft nicht, die haben offensiv starke Spieler. Da müssen wir sofort wach sein", sagte ein angefressener Manuel Neuer nach dem Abpfiff.

Mehr vom SPORTBUZZER

Nach der Pause waren die Bayern dann die tonangebende Mannschaft auf dem Platz, nach schöner Vorlage von Leroy Sané gelang durch Top-Torjäger Robert Lewandowski aber nur noch der Anschlusstreffer (53.). Der Rekordmeister rannte anschließend zwar weiterhin an, die Eintracht mauerte sich aber ein und brachte den Sieg über die Zeit. "In der zweiten Halbzeit haben wir einiges besser gemacht", sagte Flick. "Wenn wir von Anfang an so gespielt hätten, wäre der Sieger Bayern gewesen." So bleibt aber das zweite Spiel in Folge ohne drei Punkte und ein wütender Neuer.