10. Mai 2022 / 11:43 Uhr

Karim Adeyemi bereits in Dortmund gesichtet: Bericht über Medizincheck und Vertragsunterschrift beim BVB

Karim Adeyemi bereits in Dortmund gesichtet: Bericht über Medizincheck und Vertragsunterschrift beim BVB

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Wechsel von Karim Adeyemi zu Borussia Dortmund steht kurz vor dem Abschluss.
Der Wechsel von Karim Adeyemi zu Borussia Dortmund steht kurz vor dem Abschluss. © Getty Images
Anzeige

Borussia Dortmund macht in der Kaderplanung für die kommenden Saison wohl schon am Dienstag einen weiteren großen Schritt nach vorne. Wie "Sky" berichtet, soll Salzburg-Stürmer Karim Adeyemi bereits in Dortmund gelandet sein, um den obligatorischen Medizincheck zu absolvieren und den neuen Vertrag zu unterschreiben.

Der Transfer von Karim Adeyemi vom österreichischen Meister RB Salzburg zu Borussia Dortmund steht offenbar unmittelbar vor dem Abschluss. Nach Informationen von Sky ist der 20-Jährige bereits in Dortmund gelandet, um am Dienstag seinen Medizincheck zu absolvieren und den neuen Vertrag beim Bundesliga-Zweiten zu unterzeichnen. Von seinem Klub aus Österreich wurde der 20-Jährige demnach freigestellt, um die letzten Details des Wechsels zu klären.

Anzeige

Dem Bericht zufolge werde Adeyemi bei der Borussia einen Fünf-Jahres-Vertrag erhalten, in welchem keine Ausstiegsklausel verankert sei. Dem Vernehmen nach liegt die von Salzburg aufgerufene Ablösesumme für das Sturm-Talent jenseits der 30-Millionen-Euro-Marke.

Adeyemi, der auch mit dem alten und neuen deutschen Meister FC Bayern München in Verbindung gebracht worden war, steht bereits seit Wochen vor einem Engagement bei den Westfalen. Seine Empfehlung in dieser Saison: 23 Pflichtspieltreffer in 42 Spielen für die Salzburger. Auch unter Bundestrainer Hansi Flick gab der Youngster sein Debüt in der deutschen A-Nationalmannschaft, kommt inzwischen auf drei Länderspiele, in denen ihm ein Treffer gelang. Beim BVB könnte er zumindest in Teilen die Lücke in der Offensive schließen, die ein potenzieller Abgang von Torjäger Erling Haaland reißen würde. Der Norweger steht offenbar kurz vor einem Transfer zu Premier-League-Champion Manchester City.