02. Juli 2022 / 14:12 Uhr

Auf den Spuren des Vaters: Karlo Kuranyi wechselt in die Jugend des VfB Stuttgart

Auf den Spuren des Vaters: Karlo Kuranyi wechselt in die Jugend des VfB Stuttgart

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Karlo Kuranyi wechselt zum VfB Stuttgart.
Karlo Kuranyi wechselt zum VfB Stuttgart. © IMAGO/Sportfoto Rudel (Montage)
Anzeige

Ein bekannter Name für den Nachwuchs: Der VfB Stuttgart hat sich mit Karlo Kuranyi verstärkt. Der 16 Jahre alte Sohn von Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi kommt für die U19 des Bundesligisten und soll perspektivisch den Sprung zum Profi schaffen.

Wie der Vater, so der Sohn: Karlo Kuranyi schließt sich dem VfB Stuttgart an. Wie der Bundesligist am Samstag mitteilte, wechselt der 16 Jahre alte Sohn von Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi von den Stuttgarter Kickers in die U19 der Bad Canstatter. Wie schon sein Vater ist Kuranyi Stürmer und soll zunächst in der U19 Bundesliga Süd/Südwest auf Torejagd gehen. Wie sein Vater erhofft sich aber auch Karlo Kuranyi den Sprung in den Profikader der Stuttgarter.

Anzeige

"Wir verfolgen Karlos Entwicklung seit geraumer Zeit. Er bringt ein spannendes Stürmer-Profil mit", freute sich der Direktor des Nachwuchsleistungszentrums beim VfB, Thomas Krücken. "Ich bin davon überzeugt, dass er in unserem Programm den nächsten Schritt machen wird und freuen uns, dass er sich für den VfB entschieden hat", so Krücken.

Karlo Kuranyi erzielte in der U17-Bundesliga in der vergangenen Spielzeit für die Kickers sechs Tore in 18 Spielen. Vater Kevin, der in Rio de Janeiro geboren wurde, kam einst ebenfalls im Jugendalter zu den Schwaben und schaffte dort den Sprung zu den Profis, für die er insgesamt 132 Pflichtspiele erzielte.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.