29. Juni 2020 / 14:29 Uhr

Karsten Oswald neuer Trainer von Stahl Riesa

Karsten Oswald neuer Trainer von Stahl Riesa

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Karsten Oswald (r.) hier zu seiner Zeit als Co-Trainer beim ZFC Meuselwitz. Neben ihm sitzen René Hermann, Rene Weinert und Heiko Weber (v.l.).
Karsten Oswald (r.) hier zu seiner Zeit als Co-Trainer beim ZFC Meuselwitz. Neben ihm sitzen René Hermann, Rene Weinert und Heiko Weber (v.l.). © Mario Jahn
Anzeige

Der ehemalige Dynamo-Dresden-Spieler Karsten Oswald übernimmt den Trainerposten bei der BSG Stahl Riesa. Unterdessen feierte der Dresdner SC einen Kantersieg im Testspiel gegen Eintracht Dobritz. Auch der Radeberger SV gewinnt seine Partie.

Anzeige

Dresden. Ex-Dynamo Karsten Oswald tritt am 1. Juli das Amt als Cheftrainer von Stahl Riesa an und folgt auf Andreas Pach, dessen Vertrag nicht verlängert worden war. Der 44-Jährige trainierte zuletzt die A-Junioren des ZFC Meuselwitz, war zuvor Co-Trainer der „Ersten“ des ZFC und Coach beim Oberliga-Team von Askania Bernburg. Als Spieler absolvierte der gebürtige Köthener beim Chemnitzer FC und Dynamo Dresden (2004 bis 2006) über 100 Pflichtspiele in der 2. Bundesliga. Zuvor hatte „Ossi“ für Rot-Weiß Erfurt und Bayern München II, später noch für Sachsen Leipzig und bis 2012 in Meuselwitz gekickt.

Anzeige

Nach Torwart Dominic Schiring hat sich auch Paul Richter von Liga-Kontrahent FSV Neusalza-Spremberg der BSG Stahl angeschlossen. Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler absolvierte bisher zehn Landesligapartien für Neusalza und den Radebeuler BC (2018/19). Dagegen hat Oliver Pohling die Riesaer verlassen. Der Abwehrmann war 2018 aus Kamenz gekommen und kehrte jetzt in die Lessingstadt zurück.

DSC und Radeberg ohne Gegentor

Die SG Motor Wilsdruff beendete die bis 30. Juni laufende Saison mit einem Freundschaftsspiel gegen die U19-Junioren des FC Oberlausitz Neugersdorf und gewann 5:1 (3:0). Tim Wollmann, Yves Morgenstern, Domenik Kohl, Sven Rickert und Max Andreas Rehwald erzielten die Tore, Sebastian Schober traf kurz nach der Pause zum zwischenzeitlichen 1:3. „Es war ein gelungener Abschluss für uns“, freute sich Trainer Paul Rabe. „Am 30. Juli sehen wir uns zum Trainingsauftakt wieder, das erste Testspiel bestreiten wir gegen den Dresdner SC.“

Mehr zur Landesliga

Der DSC setzte sich unterdessen in einem Übungsspiel gegen Stadtoberliga-Aufsteiger SV Eintracht Dobritz 9:0 (5:0) durch. Aleksandar Milic markierte fünf Treffer, Adib Al Akied, Julius Wetzel, Thomas Hönle und Hannes Müller trafen jeweils einmal ins Schwarze. Stadtoberligist Radeberger SV gewann ein Testspiel gegen die „Zweite“ von Turbine Dresden mit 2:0. Beide Tore erzielte Tim Baumgarten.