25. Oktober 2020 / 10:40 Uhr

"Katastrophe": Duell des SSV Vorsfelde mit Eintracht Braunschweig II abgesagt

"Katastrophe": Duell des SSV Vorsfelde mit Eintracht Braunschweig II abgesagt

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Am Sonntag nicht im Einsatz: Der SSV Vorsfelde.
Am Sonntag nicht im Einsatz: Der SSV Vorsfelde. © Boris Baschin
Anzeige

Kein Punktspiel-Sonntag für den SSV Vorsfelde: Der Landesligist hätte die Reserve von Eintracht Braunschweig empfangen sollen, ein Corona-Fall im Umfeld der Gäste machte der Partie jedoch einen Strich durch die Rechnung.

Anzeige

Eigentlich wollte der SSV Vorsfelde am Sonntag gegen Eintracht Braunschweig II in der Fußball-Landesliga auf Punktejagd gehen - daraus wurde jedoch nichts: Im Umfeld der Eintracht-Reserve gab es einen Corona-Fall, entsprechend wurde die Partie abgesagt - SSV-Coach Willi Feer war nicht begeistert.

Anzeige

"Nach drei Spielen haben wir schon eine Absage - das ist eine Katastrophe", findet Feer. "Wir wurden aus dem Rhythmus geworfen." Die Info an Vorsfeldes Coach: "Uns wurde gesagt, dass es in der Familie eines Braunschweiger Spielers ein Corona-Fall gab, in solchen Fällen müssen Spiele abgesagt werden."

Mehr zum SSV Vorsfelde

Statt der Jagd auf den dritten Sieg im vierten Spiel gibt's nun also einen spielfreien Sonntag. Untätig ist der SSV jedoch nicht: Feer will sich die Partie von Liga-Konkurrent SSV Kästorf gegen den SV Calberlah ansehen, "die Jungs haben Hausaufgaben bekommen, trainieren für sich", so Feer. "Das haben wir auch mit Rücksicht auf die Spieler gemacht, die Familie haben. So sind sie nicht für zwei Stunden oder mehr gebunden, wie bei einem normalen Training, sondern sind etwas flexibler."