03. Februar 2020 / 10:50 Uhr

Kein Einsatz gegen Ex-Verein: Frankfurts Ilsanker muss gegen RB Leipzig auf die Tribüne

Kein Einsatz gegen Ex-Verein: Frankfurts Ilsanker muss gegen RB Leipzig auf die Tribüne

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stefan Ilsanker gab bei Fortuna Düsseldorf sein Debüt im Eintracht-Trikot.
Stefan Ilsanker gab bei Fortuna Düsseldorf sein Debüt im Eintracht-Trikot. © Getty Images
Anzeige

Unmittelbar nach dem Wechsel von RB Leipzig nach Frankfurt gab Stefan Ilsanker seinen Einstand auf dem Rasen. Doch im Pokalduell der beiden Liga-Konkurrenten darf der Österreicher nicht ran, dank einer entsprechenden Vertragsklausel.

Anzeige

Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurts Neuzugang Stefan Ilsanker ist beim Wiedersehen mit seinem Ex-Club RB Leipzig an diesem Dienstag (18.30 Uhr/Sky und Sport1) nicht spielberechtigt. Diese Klausel beim Wechsel des 30 Jahre alten Österreichers bestätigte ein Sprecher der Eintracht am Montag. Zuvor hatten „Kicker“ und „Bild-Zeitung“ davon berichtet. Ilsanker war am vergangenen Freitag kurz vor Transferschluss von Leipzig zu den Hessen gewechselt und soll dort auf der Sechserposition regelmäßig zum Einsatz kommen.

Anzeige

Fotogalerie: Stefan Ilsanker bei RB Leipzig

2015 Juli: Ilsanker spielt für RB (@GEPA Pictures) Zur Galerie
2015 Juli: Ilsanker spielt für RB (@GEPA Pictures) ©

Im Pokal-Achtelfinale muss Trainer Adi Hütter nun aber noch ohne die Neuverpflichtung auskommen. Derartige Klauseln sind in der Fußball-Bundesliga nicht mehr ungewöhnlich und wurden zuletzt vermehrt bekannt. Flügelspieler Vincenzo Grifo, der zunächst von Hoffenheim an Freiburg verliehen und später von den Breisgauern auch gekauft wurde, durfte wie Ilsanker im nächsten Duell nicht gegen den Ex-Verein auflaufen.