26. August 2020 / 09:17 Uhr

Kein Ersatz für Timo Werner bei RB Leipzig? Nagelsmann: "Wäre extrem dämlich"

Kein Ersatz für Timo Werner bei RB Leipzig? Nagelsmann: "Wäre extrem dämlich"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Julian Nagelsmann wird in Sachen Kader langsam ungeduldig.
Julian Nagelsmann wird in Sachen Kader langsam ungeduldig. © 2020 Getty Images
Anzeige

Der Beginn der Pflichtspielsaison rückt näher. Und noch immer gibt es im Kader von RB Leipzig einige unbeantwortete Fragen, zum Beispiel die nach einem Ersatz für Torschütze vom Dienst Timo Werner. Für Coach Julian Nagelsmann Grund genug, nun auch öffentlich Druck auf die Verantwortlichen zu machen.

Leipzig. Trainer Julian Nagelsmann hat unmissverständlich Ersatz für den abgewanderten Angreifer Timo Werner gefordert. „Ja, den brauchen wir schon. Es wäre extrem dämlich, wenn man es anders sieht“, sagte der Chefcoach von RB Leipzig der Sport Bild. „Wir haben ja bereits Hee-chan Hwang geholt, können Timo aber natürlich nicht eins zu eins ersetzen und müssen seine 47 Scorerpunkte auf mehrere Schultern verteilen.“

Anzeige

Nationalspieler Werner hatte den Bundesligisten in Richtung FC Chelsea verlassen. Dass der Club den Kader noch nicht komplett beisammen hat, kann Nagelsmann verstehen. Er wolle zwar gerne schnell alle Spieler haben, der Verein aber wolle nicht unnötig viel Geld ausgeben. „Es muss in einem wirtschaftlich vertretbaren Rahmen bleiben. Dafür habe ich Verständnis“, sagte Nagelsmann.

Mehr zu RB

Im SPORTBUZZER-Interview hatte RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff immerhin Hoffnung gemacht, die Personalplanungen bis zum Beginn der Pflichtspiele unter Dach und Fach bringen zu wollen. Der neue Kader müsse stehen, "wenn der Ball rollt. Wir wollen und werden diesen Termin einhalten." Riesigen Handlungsbedarf sieht Mintzlaff ohnehin nicht. "Unser Kader ist sehr gut, da muss nur an wenigen Stellschrauben gedreht werden."